54-Jähriger war im Wachdienst der Kreispolizeibehörde Paderborn tätig
Erster Polizist ist Opfer des Coronavirus geworden

Paderborn (WB/ca). Die Kreispolizeibehörde Paderborn trauert um einen Kollegen, der in der vergangenen Woche dem Corona-Virus zum Opfer gefallen ist. Der 54-Jährige war im Wachdienst beschäftigt und soll sich im privaten Umfeld angesteckt haben.

Dienstag, 28.04.2020, 03:06 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 08:22 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Nach Auskunft des Landesamts für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg ist der Beamte das erste Corona-Opfer in den Reihen der nordrhein-westfälischen Polizei, bei der 40.000 Polizeibeamte beschäftigt sind.

Insgesamt sind bisher 26 Menschen aus dem Kreis Paderborn, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, verstorben. 16 Menschen werden derzeit noch im Krankenhaus behandelt, acht von ihnen liegen auf der Intensivstation. 572 Menschen wurden im Kreis positiv getestet, 356 gelten als genesen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7387039?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Entwurf für Beratungen sieht Öffnungsschritte in Stufen vor
Szene in einer Mannheimer Einkaufsstraße.
Nachrichten-Ticker