Insgesamt 574 positive Tests im Kreis Paderborn – kein weiterer Todesfall
Zwei neue Corona-Fälle

Paderborn (WB). Im Kreis Paderborn sind insgesamt 574 Menschen positiv auf eine Coronavirus-Infektion (Covid-19) getestet worden. Das hat das Kreisgesundheitsamt am Dienstag (Stand: 11 Uhr) mitgeteilt. Gegenüber dem Montag sind kreisweit zwei Fälle (einer in Lichtenau, einer in Paderborn) dazugekommen. Es gibt keine weiteren Todesfälle.

Dienstag, 28.04.2020, 13:22 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 13:30 Uhr
Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Kreis Paderborn von Montag auf Dienstag um zwei Fälle auf 574 gestiegen. Foto:
Die Zahl der Corona-Infizierten ist im Kreis Paderborn von Montag auf Dienstag um zwei Fälle auf 574 gestiegen.

Die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus Infizierten schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken: 10, Bad Lippspringe: 14, Bad Wünnenberg: 28, Borchen: 12, Büren: 31, Delbrück: 61, Hövelhof: 46, Lichtenau: 11 (+1), Paderborn: 308 (+1), Salzkotten: 53.

Auch die Zahl der Genesenen ist leicht gestiegen: 360 Menschen (ein Plus von vier gegenüber dem Vortag) sind wieder gesund. Die aufgeschlüsselte Gesamtzahl der Genesenen mit Differenz zum Vortag in Klammern: Altenbeken: 5, Bad Lippspringe: 7 (+1), Bad Wünnenberg: 26, Borchen: 7, Büren: 9, Delbrück: 50, Hövelhof: 33, Lichtenau: 7, Paderborn: 191 (+3), Salzkotten: 25.

26 Menschen aus dem Kreis Paderborn, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, sind verstorben. Drei weitere, insgesamt 19 Patienten, werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, 8 davon auf Intensiv.

Aktuell sind 188 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7387738?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Eltern-Aufstand gegen Tests in Schulen
Wer in Nordrhein-Westfalen in die Schule geht, muss seit Montag
Nachrichten-Ticker