Firma Casada erwartet die größte Einzellieferung in Paderborn
Fünf Millionen Masken im Anflug

Paderborn (WB). Fünf Millionen Schutzmasken sollen in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 3 Uhr auf dem Flughafen Paderborn-Lippstadt landen. Sie wurden von der Paderborner Firma Casada geordert und in China produziert.

Donnerstag, 14.05.2020, 10:39 Uhr aktualisiert: 14.05.2020, 10:42 Uhr
Diese Boeing-Maschine bringt nach Angaben von Skyline Express International die 2375 Kartons mit Masken nach Paderborn. Der Weg führt von Nanjing über Russland in die Domstadt. Foto:
Diese Boeing-Maschine bringt nach Angaben von Skyline Express International die 2375 Kartons mit Masken nach Paderborn. Der Weg führt von Nanjing über Russland in die Domstadt.

„Für uns ist es die bislang größte Einzellieferung“, sagte Reinhold Radtke, der mit seinem Bruder Jakob das Unternehmen in Sennelager führt. „Es handelt sich in diesem Fall um die hochwertige medizinische Maske vom Typ 2R. Die bakterielle Filterresistenz liegt bei 98 Prozent“, erläuterte Reinhold Radtke. Kliniken, Ärzte und Krankenschwestern könnten diese Masken sehr gut gebrauchen, für die Masse der Bevölkerung seien sie nicht gedacht.

Start in Nanjing, Tankstopp in Russland

In Corona-Zeiten sind Mund-und-Nasen-Schutzmasken unerlässlich und stark nachgefragt. Und sie müssen schnell zur Verfügung stehen. Weil der Schiffstransport aus China viel länger dauern würde, läuft alles per Luftfracht. Mit der Organisation des Flugs hat Radtke das lippische Unternehmen Skyline Express International beauftragt. Die Boeing-Maschine vom Typ 757F werde in Nanjing starten, in Russland einen Tankstopp einlegen und etwa 16 Stunden unterwegs sein, sagte der bei Skyline zuständige Mitarbeiter Hauke Langert. Demnach werden in der Maschine 2375 Kartons mit Masken verstaut, die ausschließlich für die Firma Casada vorgesehen sind.

Seit März hat Skyline Express International bereits mehrere Flüge für seinen Auftraggeber aus Paderborn organisiert. Bislang habe es sich aber nur um Lieferungen in einer Größenordnung von jeweils 475 Kartons gehandelt, berichtete Hauke Langert. Dass jetzt 2375 auf einmal in Paderborn ankommen, habe mit den extrem gestiegenen Luftfrachtkosten zu tun. Allein für nur 475 Kartons müsse man zur Zeit mit Kosten von bis zu 80.000 Euro pro Flug rechnen. Um die Kosten nicht ausufern zu lassen, sei jetzt die Großlieferung beschlossen worden.

In jedem Haushalt werden in Zukunft Masken sein.

Reinhold Radtke

Zurück zum Auftraggeber: Die Paderborner Firma Casada hat sich auf die Bereiche Wellness und Sport verlegt und verkauft zum Beispiel Massagesessel und Fitnessgeräte. Mit seinen Produkten ist das Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern nach eigenen Angaben in mehr als 35 Ländern vertreten. Aber auch Schutzmasken bilden einen Geschäftsbereich. Pro Woche würden 1,5 Millionen Masken an den Großhandel verkauft, sagte Reinhold Radtke. Hinzu kämen Sonderbestellungen. Die Masken werden demnach von mehreren Herstellern ausschließlich in China bezogen. Im Angebot hat Casada auch die gefragten FFP2-Masken. „Nach Corona werden diese Produkte im Portfolio bleiben“, kündigte Reinhold Radtke an. Er geht davon aus, dass Schutzmasken zum alltäglichen Bild in Deutschland werden, so wie bereits in Asien. „In jedem Haushalt werden in Zukunft Masken sein“, sagt er voraus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7408768?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker