Sa., 23.05.2020

Von Samstag bis Samstag: Kreis Paderborn zieht Bilanz Corona: 20 neue Fälle in einer Woche

Symbolfoto.

Symbolfoto. Foto: dpa

Paderborn (WB/itz) Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Paderborn ist am Samstag noch einmal um zwei infizierte Personen gestiegen. Seit Beginn der Pandemie haben sich nun 633 Menschen mit dem Virus angesteckt. Das sind 20 mehr, als vor einer Woche.

Die Zahl der Todesfälle ist unverändert gegenüber Freitag: Insgesamt sind mittlerweile 33 Menschen im Zusammenhang mit einer COVID-19-Infektion verstorben, teilt der Kreis mit. 543 Menschen gelten nach ihrer Infektion als genesen. Aktuell sind 57 Menschen wegen ihrer aktiven Erkrankung in Quarantäne.

Deutlich rückläufig ist die Zahl der Patienten, die zurzeit im Krankenhaus behandelt werden. Aktuell sind es nur noch drei, zwei davon befinden sich auf einer Intensivstation.

Drei Kommunen, Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg und Lichtenau gelten weiterhin als coronafrei: Hier ist aktuell niemand infiziert.

In Altenbeken gibt es derzeit 22 Infizierte sowie in Borchen und Büren jeweils eine Person. In Hövelhof sind fünf Fälle bekannt. Mit 22 erkrankten Corona-Patienten hat es die Stadt Paderborn zu tun. In Salzkotten ist eine Person infiziert.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7420903?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F