Jetzt 643 Infektionen – Zahlen der Todesfälle und Genesenen bleiben unverändert
Fünf weitere Corona-Fälle im Kreis Paderborn

Paderborn (WB). Die Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Paderborn steigt um fünf zusätzliche Neuinfektionen (zwei in Paderborn, je ein Fall in Altenbeken, Bad Wünnenberg und Delbrück) auf 643, Stand 27. Mai, 11 Uhr. Das teilte der Kreis am Mittwochnachmittag mit.

Mittwoch, 27.05.2020, 14:43 Uhr aktualisiert: 27.05.2020, 14:56 Uhr
Symbolbild. Foto:
Symbolbild.

Die Zahl der Todesfälle liegt unverändert gegenüber dem Vortag bei 33. Unverändert 547 Menschen gelten als gesund, drei Patienten werden nach wie vor in einem Krankenhaus intensivmedizinisch behandelt.

Aktuell sind 63 Menschen im Kreis Paderborn mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Als einzige Kommune gilt derzeit Bad Lippspringe als coronafrei. Die Zahl aufgeschlüsselt nach Orten: Altenbeken 23, Bad Lippspringe 0, Bad Wünnenberg 2, Borchen 1, Büren 1, Delbrück 7, Hövelhof 4, Lichtenau 1, Paderborn 23, Salzkotten 1.

Notfallmechanismus / Inzidenz bzw. Schwellenwert

Die Zahl der Neuinfektionen muss klein genug sein, damit Kontaktpersonen noch nachverfolgt und Infektionsketten durch die Gesundheitsämter vor Ort unterbrochen werden können. Auch Intensivbetten müssen ausreichend vorhanden sein.

Ab 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der letzten 7 Tage soll ein Notfallmechanismus greifen. Dann müssten Lockerungen wieder zurückgenommen werden, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Pandemiegeschehens einzudämmen.

Für den Kreis Paderborn mit seinen 306.890 Einwohnerinnen und Einwohnern ist der Grenzwert von 50 bei einer Zahl von 154 Neuinfizierungen innerhalb einer Woche erreicht. In den letzten 7 Tagen wurden 23 Neuinfektionen bestätigt. Das entspricht einem aktuellen und gegenüber dem Vortag unveränderten Inzidenzwert von 7,5.

Das Infotelefon des Gesundheitsamtes ist Mo-Fr von 9 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, Sa von 12 bis 16 Uhr unter der 05251 308-3333 erreichbar. Beantwortet werden allgemeine Fragen zu Corona.

Weitere Informationen lesen Sie in unserem Corona-Newsblog.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7425798?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Corona-Tests vor dem Trainingsstart
Mannschaftsarzt Dr. Tim Niedergassel nimmt einen Rachen- und Nasenabstrich bei DSC-Profi Reinhold Yabo. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker