„LGBT-freie Zone“ – Paderborns polnische Partnerstadt Przemysl weist Vorwürfe zurück
Partnerstadt wehrt sich

Paderborn (WB/ca). Paderborns polnische Partnerstadt Przemysl wehrt sich gegen den Vorwurf angeblicher Intoleranz gegenüber Menschen, die nicht heterosexuell sind.

Donnerstag, 25.06.2020, 11:34 Uhr aktualisiert: 25.06.2020, 11:44 Uhr
Paderborns Partnerstadt Przemysl liegt im äußersten Südosten Polens. Foto:
Paderborns Partnerstadt Przemysl liegt im äußersten Südosten Polens.

Der Paderborner Stadtverband der Grünen hatte im März von Diskriminierungen in Przemysl gesprochen, nachdem dort 2018 eine „LGBT-freie Zone“ (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender) ausgerufen worden sei.

Dazu schrieb nun der dortige Bürgermeister, es stimme nicht, dass es in der Stadt Schilder mit der Aufschrift „LGBT-freie Zone“ gebe, was auch der Verfassung widersprechen würde. Seine Stadt sei tolerant, aber der Stadtrat wende sich gegen die von LGBT-Organisationen vorgeschlagene Art und Weise der Sexualaufklärung von Kindern, die dem Lehrplan widerspreche.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7466975?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker