Mann zerrt Opfer an Borchener Straße ins Auto – Fahndungsfoto veröffentlicht
Frau am Lippesee vergewaltigt

Paderborn (WB/mba). Eine junge Frau aus dem Kreis Paderborn ist am frühen Freitagmorgen nach Informationen dieser Zeitung am Lippesee vergewaltigt worden. Die Polizei veröffentlichte am Montag ein Fahndungsfoto des mutmaß­lichen Täters und sucht Zeugen.

Montag, 13.07.2020, 15:29 Uhr aktualisiert: 13.07.2020, 19:01 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich die Frau gegen 0.10 Uhr zunächst in der Paderborner Innenstadt aufgehalten. An einem Automaten an der Borchener Straße zwischen dem Schnellrestaurant Kentucky Fried Chicken und dem Veranstaltungslokal Stephans Scheune wollte sie sich den Angaben zufolge Zigaretten kaufen. Dort sei sie von dem bislang unbekannten Täter akzentfrei auf Hochdeutsch angesprochen worden.

Frau wollte am Automaten Zigarretten ziehen

Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter.

Mit diesem Foto sucht die Polizei nach dem mutmaßlichen Täter. Foto: Polizei

Laut Polizei half der Mann der Frau beim Ziehen der Zigaretten aus dem Auto­maten. Als sie sich anschließend umdrehte, ergriff der Mann sie von hinten und schob sie in den Kofferraum eines Autos, das sich laut Polizei in unmittelbarer Nähe befand. Die Frau rief um Hilfe, aber offenbar hörte das niemand.

Anschließend fuhr der Täter mit seinem Opfer zum Lippesee. Dort parkte er das Auto – es soll sich um einen dunklen Wagen gehandelt haben – an der Nesthauser Straße in Höhe des Hauses 99. An dieser Stelle geht die Straße in einen Schotterweg über. Dann zwang er die Frau in die Nähe des Seeufers. Dort wurde sie dann vergewaltigt. Gegen 2.30 Uhr ließ der Täter sie am See zurück und entfernte sich in unbekannte Richtung. Die Frau konnte sich nach Angaben der Polizei selbst in Sicherheit bringen und später die Polizei informieren. Weitere Informationen zu der Frau gibt die Polizei aus Gründen des Opferschutzes nicht bekannt.

So wird der mutmaßliche Täter beschrieben

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben: Er soll zwischen 25 und 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß sein. Er hat den Angaben zufolge eine normale Statur, Vollbart, dunkle Haare, und sprach akzentfrei Hochdeutsch. Er soll mit einem dunklen Auto unterwegs gewesen sein, womöglich handelt es sich dabei um einen Kombi.

Die Polizei sucht dringend Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu diesem Sexualdelikt machen? Wer hat in den frühen Freitagmorgenstunden um kurz nach Mitternacht an der Borchener Straße im Innenstadtbereich in der Nähe von Kentucky Fried ­Chicken und Stephans Scheune verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat dort den Täter beobachtet oder die Hilferufe der Frau gehört? Wer hat einen dunklen Wagen, womöglich einen Kombi, auf der Fahrt zum Lippesee, am Lippesee oder auf dem Rückweg beobachtet, möglicherweise mit auffälliger Fahrweise?

Wer hat am Lippesee Täter und Opfer gesehen oder gehört? Wer hat einen dunklen Wagen an der Nesthauser Straße im Übergang zum Schotterweg bemerkt? Wer kann sonst Angaben zu diesem Sachverhalt machen? Hinweise nimmt die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251/3060 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7491997?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Reisewarnung: Tui sagt Pauschalreisen ab
Die Reiseziele Ibiza und Mallorca stehen auf dem Display am Flughafen Hannover. Wegen steigender Corona-Zahlen in Spanien hat die Bundesregierung fast das ganze Land zum Risikogebiet erklärt.
Nachrichten-Ticker