Paderborner Liboriprojekt von Goodbeats und Herman – Livekonzert am Freitag
„Wir seh’n uns wieder“

Paderborn (WB). „Vorfreude ist die schönste Freude”, sagt der Volksmund. In Paderborn ist die Vorfreude auf Libori in jedem Jahr besonders groß, eingelöst werden kann das damit einhergehende Versprechen in diesem Jahr aber nicht mehr, denn die fünfte Jahreszeit fällt aus. Dem wollen die Coverband Goodbeats und der Künstler Herman etwas entgegensetzen und haben sich für ein gemeinsames Libori-Projekt zusammengetan.

Mittwoch, 22.07.2020, 09:28 Uhr aktualisiert: 22.07.2020, 15:00 Uhr
Künstlerisches Crossover: (von links) Maler Herman und Studentin Lara Wenzel präsentieren gemeinsam mit Sänger Thilo Pohlschmidt das Libori-Bild, welches auch auf dem Cover der Goodbeats Single zu finden ist. Foto: Franz Köster
Künstlerisches Crossover: (von links) Maler Herman und Studentin Lara Wenzel präsentieren gemeinsam mit Sänger Thilo Pohlschmidt das Libori-Bild, welches auch auf dem Cover der Goodbeats Single zu finden ist. Foto: Franz Köster

Ohne das ansteckende Corona-Virus wäre es wohl in diesem Jahr nicht zu einer Zusammenarbeit gekommen. „Libori, wir seh’n uns wieder”, heißt die von Bandleader Thilo Pohlschmidt komponierte Single, deren Cover das diesjährige Liboribild des Malers Herman ziert. „Eigentlich wurden wir erst durch ein paar Gastronomen auf den Gedanken gebracht, ein Lied zu schreiben”, gibt Sänger Thilo Pohlschmidt zu, der zunächst noch etwas zögerte, bevor er die Idee in die Tat umsetzte. Pohlschmidt schrieb Text und Melodie, präsentierte den Entwurf seiner Band, die die rockige Popnummer schließlich gemeinsam im Tonstudio einspielte. Pünktlich zum Libori-Fest soll die CD bei vielen beteiligten Gastronomen für zehn Euro verkauft werden.

Limitiertes Sondermotiv

Auf eine digitale Veröffentlichung soll zunächst verzichtet werden, weil „die Band ein solidarisches Zeichen an die Gastronomie senden wolle”, so der Hintergrund der überraschenden Entscheidung. Künstler Herman Reichold musste hingegen nicht überredet werden, bei dem Projekt mitzumachen: „Das offizielle Liboribild musste ich wieder in der Schublade verstauen und Crossover sind für uns Künstler ja selbstverständlich”, erzählt der Maler, der aber trotzdem ein limitiertes Sondermotiv zum Verkauf anbieten will.

Das Motiv, das es auch auf das Cover der Goodbeats-CD schaffte, zeigt einen maskierten Dom, vor dem sich Erzbischof Hans-Josef Becker und der typische Herman-Hase die Hände schütteln – natürlich auf Distanz. Gedruckt wird das handsignierte Bild im Giclée-Verfahren, das ein besonders hochwertiges Erscheinungsbild garantiert. Wie üblich, schlägt Herman sein Quartier während der Libori-Woche auch wieder bei Thater in der Grube 12 zur ersten Paderborner „One Way Gallery” auf, die wegen Corona nur in einer Richtung durchschritten werden kann. Dort, oder per E-Mail an atelier@kuenstler-herman.de, kann das Bild für 202 Euro erworben werden, ebenso wie eine Tasse mit dem gleichen Motiv.

Konzerte im Internet

Während Bild und Musik durchweg gute Stimmung verbreiten, schwankt der Text des Libori-Liedes zwischen Vorfreude und Melancholie. So heißt es zwar in der ersten Strophe „Neun Tage lang ist Paderborn der beste Ort der Welt”, in der zweiten Strophe wird aber auch deutlich, was die Paderborner in diesem Jahr verpassen werden: „Keine Bühne vor dem Rathaus und auch kein Feuerwerk und keine bunten Lichter am Liboriberg”, auch wenn mit libori.digital schon eine Ersatzveranstaltung für das Fest in den Startlöchern steht. Trotzdem sei „die Botschaft des Songs positiv”, meint Pohlschmidt und auch Herman findet, dass die Paderborner „mit einem positiven Bild an ihr Verhalten während der Corona-Zeit” erinnert werden sollen.

Während die Goodbeats auf der CD ihren Gitarrensound in den Vordergrund stellen, wollen die beiden DJ’s Dirk Siedhoff und Bolinger den Song in einem Dancemix, der auch als Track auf der CD vertreten ist, auf die Tanzfläche holen: „Das war schon eine kleine Herausforderung für uns, aber wir hatten direkt Lust da mitzumachen” so Dirk Siedhoff, der auch als Betriebsleiter der Diskothek Residenz in Paderborn tätig ist. Mit 115 statt 90 BPM solle „der Mix tanzbarer” werden, während die elektronischen Klangflächen im Hintergrund „entspannt-sommerliche Stimmung verbreiten” würden, so der Paderborner Diskjockey. Am 26. Juli soll um 18.45 Uhr im Rahmen von libori.digital außerdem ein Musikvideo veröffentlicht werden, bei dem Band, Gastronomen und Schausteller ihren kleinen Libori-Auftritt haben.

Wer die Band live sehen möchte, kann dies am Freitag ab 20 Uhr im Paderborner Brauhaus erleben. Im Rahmen eines zweistündigen Konzertes wird dort auch die neue Single präsentiert. Einlass ist um 17 Uhr. Karten gibt es ab sofort beim Brauhaus und Deutschen Haus für 10 Euro.

Karten zu gewinnen

Das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT verlost 3 Mal 2 Gästelistenplätze für das Goodbeats-Konzert am Freitag, 24. Juli, im Paderborner Brauhaus. Wer zwei Karten gewinnen möchte, ruft an diesem Mittwoch, 22. Juli, einfach die Hotline 0 13 79/ 88 30 09 (0,50 €/ Anruf dt. Festnetz, ggf. andere Mobilfunkpreise) an. Die Gewinner werden ausgelost und benachrichtigt. Viel Glück!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503850?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Neue Werbeverbote fürs Rauchen kommen
Werbung für das Rauchen soll zukünftig verboten werden.
Nachrichten-Ticker