Am Samstag startet in Paderborn das überwiegend virtuelle Alternativprogramm
Libori digital mit Bierfassanstich

Paderborn (WB). Kann eine digitale Stadt auch digital feiern? „Ich war eigentlich immer der Meinung, Libori feiern geht nur analog“, sagt Bürgermeister Michael Dreier. Deshalb sei er außerordentlich dankbar für die Initiative „Libori digital“, die angetreten ist, das Gegenteil zu beweisen.

Donnerstag, 23.07.2020, 08:29 Uhr aktualisiert: 23.07.2020, 08:40 Uhr
Das digitale Libori-Programm präsentieren (von links) Christoph Meironke, Jens Reinhardt, Michael Dreier, André Weihrauch, Benjamin Krysmann sowie Timo Deutschmann und Sebastian Brumby (Foto oben links) und Alexander Menke (oben rechts). Fotos: Jörn Hannemann Foto:
Das digitale Libori-Programm präsentieren (von links) Christoph Meironke, Jens Reinhardt, Michael Dreier, André Weihrauch, Benjamin Krysmann sowie Timo Deutschmann und Sebastian Brumby (Foto oben links) und Alexander Menke (oben rechts). Fotos: Jörn Hannemann

Ein bisschen Libori-Gefühl wollen die Initiatoren Christoph Meironke und André Weihrauch mit der Unterstützung vieler Institutionen, Initiativen, Künstler, Musiker und Libori-Fans trotz Corona möglich machen – mit kleineren analogen Veranstaltungen, aber vor allem über die Libori-digital-Internetseite, wo täglich Programm geboten wird. Ein Höhepunkt ist der digitale Bierbrunnen, der täglich von 19 Uhr an im Lean-Pro-Studio in Elsen aufgezeichnet wird. Dort wird Bürgermeister Dreier auch das obligatorische Bierfass anstechen.

Jeden Tag zwei Konzerte

Dabei sein können alle Feierwilligen per Livestream im Internet. „Aber nicht nur das. Die Zuschauer dürfen natürlich auch selbst ausschenken bei der einen oder anderen Gartenparty“, sagt Jens Reinhardt, Leiter des Stadtmarketings. Gleichzeitig sind sie eingeladen, Fotos und Videos hochzuladen und interaktiv mit dem Studio zu agieren. Liboristimmung scheint trotz der widrigen Umstände bereits aufgekommen zu sein, hat Reinhardt festgestellt: „Die Krüge, Gläser und Festivalbändchen mit dem Aufdruck ‚Volksfest im Herzen‘ sind bereits ausverkauft.“ Erstmals trete auch das Erzbistum als Sponsor beim Bierbrunnen auf und bringe sich mit kirchlichen Themen ein.

Nach dem Bierbrunnen wird es jeden Tag zwei Konzerte geben. Eines auf der Lean-Pro-Bühne und eines im Capitol, das auch von 120 Gästen unter Einhaltung der Corona-Vorschriften besucht werden darf. Der Kartenvorverkauf über Ticket direct ist bereits gestartet. „Das freut uns natürlich, weil wir so Publikum im Stream haben und mehr Stimmung transportieren können“, sagt Weihrauch. Auftreten werden unter anderem die Goodbeats, Cheapdirt, Maniac und an diesem Sonntag Thomas Godoj. Geplant sind aber auch Kleinkunst, Gesprächsrunden, eine Bierprobe und Bieryoga zum Mitmachen.

Einen weiteren Livestream haben die Vereine Kuppel und Labori auf die Beine gestellt. Gesendet wird dieses Jahr allerdings nicht aus dem Raum für Kunst, sondern dem Wohlsein. Der Dachverein Kuppel verteilt außerdem im Anschluss die über den Verkauf der freiwilligen virtuellen Tickets eingenommenen Spenden an die beteiligten Künstler.

Paderborn-Lied jeden Abend zum Abschluss

Bereits mitgemacht haben 130 Paderborner, die das Paderborn-Lied eingespielt haben. „Ob mit Orgel, Cello, Gitarre oder Gesang – wir haben sehr viele schöne Beiträge bekommen“, berichtet Timo Deutschmann, der die Idee entwickelt und die einzelnen Ton- und Videospuren mit Sebastian Brumby zusammengeschnitten hat. Das Ergebnis werden sie am Samstag im Livestream erstmals präsentieren. Das Lied wird dann auch jeden Abend zum Abschluss des Livestreams von der virtuellen Libori-Bühne zu hören und zu sehen sein. Gefragt sein werden die Paderborner außerdem beim ebenfalls virtuellen Abschlussfeuerwerk, für das die Sparkasse kostenlose Wunderkerzen zur Verfügung stellt. Fotos und Videos vom Abbrennen können und sollen ebenfalls hochgeladen werden.

„So schön es ist, dass nun trotzdem in kleinem Rahmen an verschiedenen Stellen gefeiert wird, bitte ich trotzdem alle, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Corona ist leider immer noch gegenwärtig“, wirbt Bürgermeister Dreier für Umsicht.

https://libori.digital

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7505260?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
FC Bayern überrollt Barça - Nach irrem 8:2 auf Endspielkurs
Der FC Bayern München hatte keine Mühe mit dem FC Barcelona und erreichte locker das Halbfinale.
Nachrichten-Ticker