GOP-Künstler beeindrucken auf der Kultursommerbühne am Paderborner Dom
Spektakuläre Artistik zum Staunen

Paderborn (WB). Wo Akrobatik in den höchsten Formen von Grazie und Ästhetik präsentiert wird, spricht man von Varieté. Eine derart spektakuläre Bühnenshow boten höchst talentierte Artisten vom GOP Bad Oeynhausen ihrem Publikum am vergangenen Freitagabend auf der Kultursommerbühne am Dom.

Sonntag, 02.08.2020, 22:00 Uhr
Beeindruckend: Beim Jonglieren arbeiten Benno und Max sowohl mit als auch gegen die Gravitation. Foto: Rebecca Borde
Beeindruckend: Beim Jonglieren arbeiten Benno und Max sowohl mit als auch gegen die Gravitation. Foto: Rebecca Borde

Moderiert wurden die ereignisreichen Auftritte von Matthias Brodowy, der ebenfalls als Moderator des WDR5-Kabarettfestes bekannt ist. Mit seiner humorvollen Art brachte er die Zuschauer immer wieder zum Lachen. So erzählte er unter anderem von misslungenen, selbstaufgeführten Theaterstücken aus seiner Kindheit, bei denen das „Kindergarten-Regime“ Brodowy die Hauptrolle versagte. Doch auch beim späteren Krippenspiel hatte er kein Glück, denn ihm blieb lediglich die Rolle des spanischen Hirten.

Neben diesen witzigen Anekdoten aus dem Leben des jungen Brodowy, wurden den Zuschauern ebenfalls musikalische Auftritte geboten. Diese performte die Band „Acoustic Groove Duo“, bestehend aus Carsten Hormes und Tony Kaltenberg. Sie eröffneten die Show mit dem Lied „Part of Everything“, wobei sich die Musiker auf Gitarren selbst begleiteten.

Mit und gegen die Gravitation

Bei einem zweiten Auftritt vermittelte das Duo das hawaiianische Lebensgefühl dann mit Hilfe von Ukulelen. Beim gemeinsamen Singen gelang es den Musikern, eine beruhigende Harmonie zu erzeugen, die ihrem Publikum besonders gut gefiel.

Im Kontrast zu dieser Ruhe werden die Zuschauer auch durch die Auftritte der weiteren Artisten erheitert. Vor allem die Künstler Benno und Max überzeugten mit Humor und akrobatischem Talent. Hierbei arbeiten sie, wie Brodowy es ausdrückte, sowohl mit als auch gegen die Gravitation.

In zwei Auftritten jonglieren die beiden zuerst mit kleinen Bällen und anschließend sogar mit Diablos. Hierbei meistern es die Berliner Künstler, zu zweit fünf Diabolos gleichzeitig in die Luft zu bringen und hierfür lediglich zwei Bänder zu nutzen. Immer wieder versetzen sie ihr Publikum ins Staunen. So beschreibt Max das Spektakel wohl sehr treffend, wenn er erklärt, das Diabolo werde „suizidal um alle Körperteile herumgewirbelt“.

Gelenkigkeit und Grazie

Ebenso beeindruckend war der Auftritt Rosalie Helds. Sie offenbart ihren Zuschauern die Magie der Äquilibristik, beziehungsweise der Handstandakrobatik. Hierbei präsentiert sie ihre Gelenkigkeit und ihre Grazie bei einer atemberaubenden Show. Im weiteren Verlauf des Abends eroberte die Künstlerin aus Hannover die Bühne auch mit Hula-Hoop-Reifen. Elegant balancierte sie gleich drei Reifen auf ihrem Körper und lächelte, als gäbe es kaum etwas Leichteres auf der Welt.

Insgesamt begeisterte jeder der GOP-Artisten das Publikum an diesem Abend. Kein Wunder also, dass die Abendveranstaltung sofort ausverkauft war. Denn wie Brodowy bereits erklärte: „In Paderborn ist alles perfekt. Sogar die Glocken des Doms läuten im Takt des Schlussliedes.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7518310?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker