Am Bahnhof muss Regenwasser aus der Unterführung abgepumpt werden
Neun Alarmierungen

Paderborn (WB). Das Gewitter mit Starkregen hat am Freitagabend in der Zeit von 21 bis 23.30 Uhr zu insgesamt neun Alarmierungen der Feuerwehr im Stadtgebiet gesorgt.

Samstag, 15.08.2020, 15:03 Uhr aktualisiert: 15.08.2020, 15:06 Uhr
Symbolbild. Foto: Wolfgang Wotke
Symbolbild. Foto: Wolfgang Wotke

In einem Lagerbetrieb an der Halberstädter Straße löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Feuer oder Rauch waren nicht wahrnehmbar, so dass sich dieser Einsatz als Fehlalarm herausstellte.

Aufgrund des Starkregens liefen zwei Unterführungen voll. An der Borchener Straße waren keine Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr erforderlich. Am Bahnhof hingegen musste das Regenwasser mit Tauchpumpen aus der Unterführung und einen angrenzenden Aufzugsschacht abgepumpt werden.

An insgesamt sechs Einsatzstellen drang Wasser in Kellerräume ein. Überwiegend floss das Wasser eigenständig ab. In einem Wohnhaus an der „Wasserburg“ wurden Tauchpumpen eingesetzt.

Neben den hauptamtlichen Wachen Nord und Süd waren auch die freiwilligen Löschzüge Stadtmitte, Stadtheide und Wewer im Einsatz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7536260?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker