Tierfreunde informieren sich bei Messe Petss
Fressen, Kuscheln und Spaß für alle Felle

Paderborn (WB). Tiere machen ein Haus erst zu einem Heim und das Leben zwar nicht einfacher, aber auf jeden Fall bunter. Alles, was das Leben mit Tieren noch besser machen kann, fand sich am Wochenende auf der Messe Petss. Die Ausstellung rund um Hunde, Katzen, Pferde und Kleintiere erlebte ihre dritte Auflage (coronabedingt) komplett unter freiem Himmel auf dem Gelände des Reitsportzentrums Paderborn.

Montag, 17.08.2020, 11:52 Uhr aktualisiert: 17.08.2020, 16:40 Uhr
Rund 50 Aussteller präsentierten sich bei der Messe Petss in Paderborn: Stefanie Reczko bietet Sofas und Hängematten für Meerschweinchen an, die sie selbst herstellt. Foto: Hanne Hagelgans
Rund 50 Aussteller präsentierten sich bei der Messe Petss in Paderborn: Stefanie Reczko bietet Sofas und Hängematten für Meerschweinchen an, die sie selbst herstellt. Foto: Hanne Hagelgans

Anders als ursprünglich von den Veranstaltern Brigitta Bergmeier-Tillmann und Helmut Goldschmidt geplant, mussten sich die Besucher nach einer kurzfristigen Anordnung der Behörden doch vor dem Eingang mit Namen und Rufnummer registrieren. Doch das klappte reibungslos. Zwischen den rund 50 Messeständen auf dem Außengelände herrschte dann genug Platz, um Abstand halten zu können. Die Mehrheit der Aussteller, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist waren, setzte außerdem auf eine Mund-Nasen-Maske.

Alles rund um Pfoten und Hufe

An den Ständen gab es alles rund um Pfoten und Hufe: Hundeleinen, -halsbänder und Geschirre ebenso wie Pferdehalfter und Führzügel, Körbchen, Decken und Kuschelkissen für Hund und Katz.

Und weil auch die Kleinsten es gerne gemütlich haben, hatte Stefanie Reczko Sofas und Hängematten für Meerschweinchen im Angebot – alles mit farbenfrohen Stoffen selbstgenäht. Entstanden sei die Idee aus der Not heraus, erzählt die Tierfreundin, die aus Wuppertal angereist war. Sie verkaufte die Meerschweinchen-Möbelchen ursprünglich, um die Auffangstation zu finanzieren, in der sie in Not geratene Nager versorgte. Diese Einrichtung gibt es heute nicht mehr, allerdings kam ihr Angebot so gut an, dass Stefanie Reczko einen Nebenerwerb mit dem Namen Wuppi’s Kuschelexpress daraus machte.

Bereich Futter nimmt breiten Raum ein

Breiten Raum nahm bei Petss der Bereich Futter ein. Das ist das Fachgebiet von Sigrid Bartelt aus Geesthacht bei Hamburg. Sie hat sich als Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen spezialisiert und stellte naturbelassene Nahrung und Leckerchen ohne Zusatzstoffe und aus kontrollierter Tierhaltung vor. Ihr Angebot richtet sich auch an Tierhalter, die sich im Alltag die Mühe machen und das Futter für die Vierbeiner selbst kochen. Denn auch die fahren einmal in Urlaub und wollen ihre Lieblinge auch dann optimal versorgt wissen.

Leckerbissen, die für menschliche Sinne weder besonders gut riechen noch sehr appetitlich aussehen, bei Hunden aber sicherlich auf Begeisterung stoßen, fanden sich im Verkaufszelt von Rafael und Izet Behmer aus Flensburg. Ihren Kauartikeln sieht man durchaus noch an, was sie einmal waren. Durch die Nähe zur See haben die beiden auch viele Variationen von Trockenfisch im Angebot, die auch Katzen schmecken.

Haustiermesse Petss in Paderborn

1/7
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans
  • Foto: Hanne Hagelgans

Katzen sind zurzeit auch das ganz große Thema im Tierheim in Schloß Neuhaus, das die Möglichkeit nutzte, zu informieren und sich vorzustellen. Mehr als 100 Samtpfoten versorgen Gabi Votsmeier, Babsi Müller und ihre Mitstreiter zurzeit, etwa die Hälfte davon Welpen. „Und es werden sicherlich noch mehr werden“, schätzt Gabi Votsmeier, schließlich sei die Wurfzeit noch nicht vorbei.

Wie Hund und Herrchen oder Frauchen gemeinsam Spaß haben und sportlich aktiv sein können, zeigte der Allgemeine Verein für Hundeerziehung im Rahmenprogramm der Messe auf einem Agility-Parcours. Und auch eine Reihe von Fachvorträgen wartete auf die Tierfreunde. Darin wurden zum Beispiel Hunderassen vorgestellt, und Carmen Hanken, die Witwe des „XXL-Ostfriesen“ Tamme Hanken informierte über den Weg zu einem zufriedenen und rittigen Reitpferd.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7538332?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Das nächste 0:3
Für Uwe Neuhaus und den DSC Arminia war in Dortmund nichts zu holen.
Nachrichten-Ticker