Täter sollen mit einem Fahrzeug mit Oberhausener Kennzeichen geflüchtet sein
Polizei hat Hinweise zu Überfall auf Kiosk

Paderborn (WB). Nach dem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kiosk am Liboriberg am 17. August gegen 21.50 Uhr geht die Polizei Paderborn Hinweisen zu einem Fahrzeug nach, mit dem die beiden Täter möglicherweise vom Tatort geflohen sind. Dabei soll es sich um einen weißen VW Polo mit Oberhausener Kennzeichen handeln. Die Polizei sucht nach Zeugen, die weitere Angaben zu dem Auto machen können. Sie werden gebeten, sich über die Telefonnummer 05251/3060 zu melden.

Mittwoch, 26.08.2020, 14:01 Uhr aktualisiert: 26.08.2020, 14:04 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gleiches gilt für mehrere Männer, die sich während der Tatzeit gegen 21.50 Uhr in unmittelbarer Nähe des Kiosks aufgehalten und den Raubüberfall möglicherweise direkt beobachtet haben. Ein weiterer wichtiger Zeuge könnte ein junger Mann sein, der zur Tatzeit in einem Auto vor dem geschlossenen Bahnübergang neben dem Kiosk gewartet hatte. Er stand hinter einem roten Auto, welches ebenfalls dort am Bahnübergang wartete. Auch er wird gebeten, sich über Tel. 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

Zwei maskierte und dunkel gekleidete Männer hatten den Kiosk am Liboriberg am 17. August gegen 21.50 Uhr überfallen. Sie bedrohten einen 23-jährigen Angestellten und eine weitere Person, die sich gerade im Kiosk befand, mit einer Waffe und erbeuteten Geld aus einer Kasse. Danach flüchteten die Täter in Richtung Leostraße. Sie werden als etwa 16 bis 21 Jahre alt beschrieben. Zur Tatzeit trugen sie schwarze Kapuzenpullover, schwarze Hosen und weiße Handschule. Ein Täter trug weiße, der andere schwarze Schuhe. Beide sollen zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7551735?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Arminia stoppt die Talfahrt
Jubelnde Arminen: Die Torschützen Prietl und Doan freuen sich.
Nachrichten-Ticker