Schwerpunktkontrollen der Paderborner Beamten im Rahmen ihrer Aktion „Pass auf!“
Polizei stellt 44 Verkehrsverstöße fest

Paderborn (WB). Im Rahmen ihrer Schwerpunktkontrollen im Kreis Paderborn hat die Polizei am Donnerstag 44 Verkehrsverstöße festgestellt. Im Fokus stand besonders das Thema Geschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften.

Freitag, 25.09.2020, 10:03 Uhr aktualisiert: 25.09.2020, 16:36 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

22 Autofahrer hielten sich nicht an die jeweiligen Geschwindigkeitsangaben. Fünf weitere Fahrer wurden erwischt, da sie sich von einem elektronischen Gerät vom Straßenverkehr ablenken ließen.

Einen Verkehrsteilnehmer erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, weil er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand; ein weiterer Fahrer missachtete die Anschnallpflicht. Die wöchentlichen Kontrollen sind Teil des Behördenschwerpunktes #PassAuf!, mit dem sich die Polizei Paderborn für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer einsetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7601446?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker