Paderborner Beamte verhaften 44-Jährigen aus Detmold
Ohne Fahrausweis im Zug unterwegs: Bundespolizei fasst einen gesuchten Mann

Paderborn/Detmold/Bielefeld/Hagen (WB). Ein Mann, der am Dienstagnachmittag, mit dem Zug ohne Ticket erwischt wurde, ist von der Bundespolizei verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt gebracht worden. Denn er wurde mit einem Haftbefehl gesucht.

Mittwoch, 28.10.2020, 13:27 Uhr aktualisiert: 28.10.2020, 13:58 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Der 44 Jahre alte Mann nutzte den Zug von Bielefeld nach Paderborn ohne den erforderlichen Fahrausweis. Zur Klärung der Identität forderte der Zugbegleiter Beamte des Bundespolizeireviers Paderborn an.

Die Bundespolizei stellte nach Ankunft des Zuges in Paderborn nicht nur die Identität des Detmolders fest, sondern auch, dass er seitens der Staatsanwalt Hagen mit Haftbefehl gesucht wurde. Wegen besonders schweren Diebstahls war er zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten verurteilt worden. Daraufhin wurde der Mann verhaftet und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7652248?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Neuhaus fordert mehr Selbstvertrauen
DSC-Trainer Uwe Neuhaus
Nachrichten-Ticker