Kreis Paderborn: auch Kreismuseum Wewelsburg ab Montag geschlossen – Inzidenzwert liegt bei 83,2
Coronavirus: 68 Neuinfektionen, 382 aktive Fälle, 1062 Menschen in Quarantäne

Paderborn (WB/LaRo). Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist wieder deutlich gestiegen: Der Kreis Paderborn meldet am Freitag gegenüber dem Vortag 68 neue Fälle (Stand: Freitag, 11 Uhr). Das ist der zweithöchste Wert innerhalb von sieben Tagen – nach dem vergangenen Samstag (95). Derzeit sind offiziell 382 Menschen infiziert.

Freitag, 30.10.2020, 14:55 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 15:57 Uhr
Ein Besucher füllt in einem Pflegeheim einen Kontaktbogen zur Nachverfolgung aus (Symbolbild). Foto: dpa
Ein Besucher füllt in einem Pflegeheim einen Kontaktbogen zur Nachverfolgung aus (Symbolbild). Foto: dpa

19 weitere Menschen, die am Coronavirus SARS-CoV-2 erkrankten, haben den Kreis-Angaben zufolge eine akute Infektion überstanden. Sie gelten als genesen.

Die 382 aktiven Fälle verteilen sich wie folgt auf die zehn Kommunen:

- Paderborn 164

- Bad Lippspringe 75

- Delbrück 54

- Bad Wünnenberg 22

- Lichtenau 21

- Hövelhof 14

- Borchen 9

- Büren 9

- Salzkotten 8

- Altenbeken 6

Der Sieben-Tages-Inzidenzwert liegt – wie bereits berichtet – bei 83,2 (Stand: Freitag, 0 Uhr), tags zuvor lag er bei 71,8. Da es an diesem Freitag mehr Fälle als am vergangenen gibt, wird der nächste Inzidenz-Wert aller Voraussicht nach erneut steigen. Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Den ausschlaggebenden Wert meldet das NRW-Landeszentrum Gesundheit (LZG) immer morgens.

Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie ist den Angaben zufolge auf 1365 gestiegen. 945 Menschen im Kreis Paderborn haben eine akute Infektion überstanden. 38 Menschen sind in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

20 Patienten werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, zwei von ihnen intensivmedizinisch. 1062 Menschen befinden sich im vom Paderborner Kreisgesundheitsamt angeordneter Quarantäne (Vortag: 918).

„Beschränken Sie Ihre persönlichen Kontakte“

„Beschränken Sie Ihre persönlichen Kontakte so weit wie möglich, halten Sie den Mindestabstand von 1,50 Meter ein, tragen Sie eine Alltagsmaske, die Mund und Nase gut bedeckt“, betont die stellvertretende Leiterin des Paderborner Kreisgesundheitsamtes, Dr. Kirsten-Wiebe Jensen. Die Amtsärztin ruft dazu auf, die Corona-Warn-App herunterzuladen, mit der Nutzer schnell und anonym informiert werden können, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. „Wer die App nutzt, hilft uns, die Infektionsketten vor Ort zu durchbrechen“, bekräftigt Jensen.

Neue Corona-Schutzverordnung

Aufgrund der steil steigenden Infektionszahlen hat das Land Nordrhein-Westfalen wie berichtet eine komplett neu formulierte Corona-Schutzverordnung auf den Weg gebracht (Link zum PDF auf der Website des Landes). Die Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind mit eingeflossen.

Die Verordnung tritt am Montag, 2. November in Kraft und beinhaltet für den kulturellen Bereich auch die Schließung von Museen und Gedenkstätten bis zum 30. November. Das Kreismuseum Wewelsburg ist deshalb ab Montag, 2. November geschlossen. Alle Veranstaltungen dort sind abgesagt. Auch die Kreismusikschule stellt ihren Unterricht vor Ort ein. Den Schülern wird nach Möglichkeit angeboten, sich online unterrichten zu lassen. Auch der Bücherbus stoppt ab kommender Woche. Derzeit wird überlegt, wie die Leser dennoch mit Büchern versorgt werden können. Vorbestellung können auf jeden Fall unter 05251/3084130 oder kreisfahrbücherei@kreis-paderborn.de entgegengenommen werden

Deutschland: Höchstwert bei Neuinfektionen

Die Zahl der registrierten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat mit 18.681 Fällen binnen eines Tages einen neuen Höchstwert erreicht.

Dies geht aus Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) vom frühen Freitagmorgen hervor. Der bisherige Rekordwert vom Vortag lag bei 16.774 Fällen. Am Freitag vor einer Woche hatten die Gesundheitsämter dem RKI 11.242 Neuinfektionen gemeldet.

Die jetzigen Werte sind nur bedingt mit denen aus dem Frühjahr vergleichbar, da mittlerweile wesentlich mehr getestet wird und dadurch auch mehr Infektionen entdeckt werden.

Weitere Informationen

Mit der Feststellung der sogenannten Gefährdungsstufe II und der Allgemeinverfügung des Kreises Paderborn (hier als PDF auf der Kreis-Website) waren am Mittwoch eine Reihe von weiteren Schutzmaßnahmen in Kraft getreten, die in der Corona-Schutzverordnung von NRW aufgelistet sind. Von Montag, 2. November, an gilt die neue Schutzverordnung des Landes NRW (Link führt zum PDF auf der Landes-Website).

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter der Telefonnummer 05251/3083333 erreichbar. www.kreis-paderborn.de/corona

Hier gibt es eine Übersicht des Kreises zu allen aktuellen Regelungen.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und auch weltweit lesen Sie in unserem Newsblog.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7655809?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker