Tatort liegt an der Warburger Straße in Paderborn – Täter ist auf der Flucht
Mit Gewehr bewaffneter Mann überfällt Tankstelle

Paderborn -

Bei einem Raubüberfall auf die Shell-Tankstelle an der Warburger Straße, Ecke Rippinger Weg, hat ein Täter am Sonntagabend Geld erbeutet. Er war nach Angaben der Polizei mit einem Gewehr bewaffnet und ist auf der Flucht.

Montag, 23.11.2020, 08:28 Uhr aktualisiert: 23.11.2020, 08:30 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Der 25-jährige Tankwart hielt sich zur Tatzeit, gegen 18.45 Uhr, allein in der Tankstelle auf. Ein mit Mund-Nase-Schutz maskierter Mann betrat den Verkaufsraum und bedrohte den Angestellten mit einem Gewehr. Der Täter forderte Geld. Nachdem der Tankwart ihm die Scheine aus der Kasse ausgehändigt hatte, verließ der Unbekannte das Geschäft und entfernte sich nach links zum Rippinger Weg beziehungsweise Südring.

Der Täter sprach nach Polizeiangaben mit osteuropäischem Akzent und wird wie folgt beschrieben: 1,80 bis 1,90 Meter groß – grüne Jacke, ähnlich eines Parkers mit Kapuze – blaue Jeans mit einer Kette an einem Hosenbein – schwarze Schuhe. Sein Gesicht war mit einem schwarzen Mund-Nase-Schutz maskiert.

Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die kurz vor oder nach der Tatzeit im Umfeld der Tankstelle gesehen wurden, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7690284?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Die Lage ist katastrophal“
Geschlossene Geschäfte, fast menschenleere Einkaufsstraßen – so wie hier in der Bielefelder Obernstraße sieht es in vielen deutschen Shoppingmeilen aus
Nachrichten-Ticker