CDU-Europaparlamentarier hält neuen Impfstoff für sehr hilfreich
Liese sieht Durchbruch

Brüssel/Paderborn -

Der für die Kreise Paderborn und Höxter zuständige CDU-Europaparlamentarier und Mediziner Dr. Peter Liese ist guter Hoffnung, dass sich der Alltag bis zum Sommer wieder weitgehend normalisieren könnte. „Ich gehe davon aus, dass die drei Impfstoffe von Moderna, Bion­tech/Pfizer und Astra Zeneca bis Weihnachten von der Europäischen Arzneimittel-Agentur zugelassen und dann zügig verabreicht werden können, weil sie ja schon hergestellt werden“, sagte Liese am Montag in einer Videokonferenz.

Montag, 23.11.2020, 21:52 Uhr
Mediziner und Politiker: Dr. Peter Liese.
Mediziner und Politiker: Dr. Peter Liese. Foto: Henning Kaiser

Er könne sich vorstellen, dass 2021 wieder Schützenfeste möglich seien. „Und zwar für die Personen, die geimpft sind. Das ist ein legitimes Mittel“, sagte Liese und betonte, dass er sich mit allen drei Impfstoffen impfen lassen würde, sobald sie zugelassen seien,

Laut einer Studie der Meinungsforscher von Kantar, zu denen das ehemalige Bielefelder Emnid-Institut gehört, ist nur eine Minderheit der Bevölkerung „definitiv“ bereit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, wenn dieser verfügbar ist. 35 Prozent der Deutschen würden sich den Impfstoff „definitiv“ impfen lassen. Gleichzeitig stimmen 32 Prozent der Aussage zu, sich „wahrscheinlich“ impfen lassen zu wollen.

Liese ist überzeugt, dass der Impfstoff von Astra Zeneca einen Durchbruch bedeuten könnte. Das Mittel AZD 1222 ist ein Vektorimpfstoff, der sich aus ei­nem Schimpansen-Erkältungsvirus ableitet. „Das ist eine bewährte Technik“, mit der sich die Skepsis gegenüber den RNA-Impfstoffen, die genetische Informationen des Erregers enthalten, mindern lasse.

Dass der Stoff von Astra Zeneca nur auf eine Wirksamkeit von 70 Prozent komme, sei kein Problem, so der Mediziner. Das lasse sich mit der entsprechenden Dosierung auf über 90 Prozent bringen. Außerdem habe das konventionell hergestellte Mittel einen weiteren Vorteil: „Eine Dosis von Moderna oder Biontech kostet 15 Euro, von Astra Zeneca fünf Euro. Das ist für ärmere Länder natürlich besser.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7691694?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Olaf Scholz rechnet mit zweiwöchiger Lockdown-Verlängerung
Vizekanzler Olaf Scholz rechnet mit einer Verschärfung der Corona-Maßnahmen am Dienstag.
Nachrichten-Ticker