Corona-Lage im Kreis Paderborn: von 92,6 auf 91,9
Inzidenz-Wert sinkt ganz leicht

Paderborn -

Der Inzidenz-Wert im Kreis Paderborn ist von Dienstag auf Mittwoch ganz leicht gesunken – von 92,6 auf 91,9. Das meldet am Morgen (Stand Mittwoch, 0 Uhr) das NRW-Landeszentrum für Gesundheit (LZG). Der Durchschnittswert in Nordrhein-Westfalen liegt demnach bei 172,5.

Mittwoch, 16.12.2020, 08:09 Uhr aktualisiert: 16.12.2020, 08:12 Uhr
Der Inzidenz-Wert liegt im Kreis Paderborn zu Beginn des zweiten Lockdowns bei 91,9.
Der Inzidenz-Wert liegt im Kreis Paderborn zu Beginn des zweiten Lockdowns bei 91,9. Foto: imago

Der Blick in die Nachbarkreise ergibt folgendes Bild: Gütersloh 210,2 – Lippe 297,0 (weiterhin NRW-Höchstwert) – Höxter 131,2 – Hochsauerlandkreis 89,3 – Soest 109,3. Der Inzidenz-Wert ergibt sich aus der Summe der neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Am Dienstag (Stand: 11 Uhr) hatte das Kreisgesundheitsamt einen weiteren Todesfall – eine 67-jährige Frau – und 53 Neuinfektionen vermeldet. Im weiteren Verlauf des Tages wurden dem LZG 40 neue Fälle übermittelt.

Das Paderborner Kreisgesundheitsamt ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr sowie samstags von 12 bis 16 Uhr unter Telefonnummer 05251/308333 erreichbar (www.kreis-paderborn.de/corona) .

Hier informiert das Land NRW: https://www.land.nrw/corona.

Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in OWL, Deutschland und der Welt lesen Sie in unserem Newsblog.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7725718?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Ein Jahr rollt der Widerstand
Nach den Offiziellen kamen die Demonstranten: Das Bild ist am 15. Juli 2020 entstanden, direkt im Anschluss an die Verkehrsfreigabe der nagelneuen Weserbrücke.
Nachrichten-Ticker