Drei Verletzte bei Unfall in Paderborn – Frau soll Rotlicht missachtet haben
Auto kollidiert mit Linienbus

Paderborn -

In Paderborn ist am Mittwoch eine Autofahrerin mit einem Linienbus kollidiert. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Mittwoch, 06.01.2021, 16:28 Uhr aktualisiert: 06.01.2021, 17:26 Uhr
Das Auto wurde bei der Kollision mit dem Bus schwer beschädigt..
Das Auto wurde bei der Kollision mit dem Bus schwer beschädigt.. Foto: Feuerwehr Paderborn

Die 59-jährige Skoda-Oktavia-Fahrerin fuhr um 13.25 Uhr auf dem Berliner Ring in Richtung Herbert-Schwiete-Ring und wollte die Benhauser Straße geradeaus überqueren. Dabei missachtete sie nach Angaben der Polizei das Rotlicht für den Geradeausfahrstreifen. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß mit einem Linienbus, mit dem eine 45-jährige Busfahrerin auf der Benhauser Straße stadteinwärts fuhr und nach links in den Berliner Ring abbiegen wollte. Die Skodafahrerin sowie ihr Beifahrer (61) erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Busfahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt, musste aber nicht sofort in ärztliche Behandlung.

Im Bus befanden sich zur Unfallzeit acht Fahrgäste, die allesamt unverletzt blieben. Am Auto entstand Totalschaden. Auch der Bus wurde nicht unerheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Kreuzung musste für etwa eine Stunde teilweise gesperrt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7754203?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Arminia Bielefeld entlässt Trainer Uwe Neuhaus
Uwe Neuhaus (rechts) und sein Assistent Peter Nemeth müssen gehen.
Nachrichten-Ticker