Beim Bürgertelefon der Stadt Paderborn laufen seit Pandemie-Beginn die Drähte heiß
Mehr als 8000 Anrufe zum Thema Corona

Paderborn -

Mittlerweile seit dem 5. März 2020 bietet die Stadt Paderborn – in Kooperation mit dem Kreis – ein Bürgertelefon rund um das Thema Corona an und die Resonanz ist enorm: Bis Jahresende sind über diese Hotline 8116 Anrufe eingegangen.

Donnerstag, 14.01.2021, 12:11 Uhr aktualisiert: 14.01.2021, 13:00 Uhr
Die Corona-Pandemie beschert auch dem Telefonischen Service-Center der Stadt Paderborn jede Menge Arbeit.
Die Corona-Pandemie beschert auch dem Telefonischen Service-Center der Stadt Paderborn jede Menge Arbeit. Foto: dpa

Davon konnten 6370 Anrufe angenommen werden, was einer telefonischen Erreichbarkeit von 78,5 Prozent entspricht. Unter anderem aufgrund einer verbesserten Personalausstattung konnte das Telefonische Service-Center (TSC) ab September 2020 eine Erreichbarkeit von durchgehend weit mehr als 80 Prozent – meistens sogar mehr als 90 Prozent – verzeichnen. „Die große Herausforderung für die Mitarbeiter*innen besteht darin, die sich ständig ändernde Verordnungslage für die Anrufer*innen verständlich aufzubereiten und zu kommunizieren“, sagt TSC-Teamleiter Dietmar Werner. „Unser Anspruch ist es, dauerhaft einen guten telefonischen Service zu bieten.“

Die Zahl der täglich verzeichneten Anrufe schwankt je nach Änderung der Verordnungslage sowie dem Informationsbedürfnis der Bevölkerung. So betrug im vierten Quartal der niedrigste Wert 20, der höchste 120. Außergewöhnlich viele Anrufe gab es am Montag, 16. März. 654 besorgte Bürger*innen meldeten sich zu diesem frühen Zeitpunkt der Corona-Pandemie, um Fragen zu klären.

Das Bürgertelefon zum Thema Corona ist unter 05251/88122979 erreichbar (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7765867?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt
Armin Laschet soll neuer Bundesvorsitzender der CDU werden.
Nachrichten-Ticker