Kollision in Paderborn-Elsen geht glimpflich aus: eine Leichtverletzte, Kinder kommen mit dem Schrecken davon
Unfall zwischen Fahrrad mit Kinderanhänger und Auto

Paderborn -

In Paderborn-Elsen ist ein Auto mit einer Fahrradfahrerin kollidiert, in deren Anhänger sich die beiden Kleinkinder der 34-Jährigen befanden. Der Unfall ging glimpflich aus. Die Mutter zog sich beim Sturz leichte Verletzungen zu, die Kinder kamen mit dem Schrecken davon und auch die Autofahrerin blieb unverletzt.

Mittwoch, 24.02.2021, 16:55 Uhr aktualisiert: 24.02.2021, 17:02 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Mittwochvormittag gegen 9.40 Uhr befuhr die 34-jährige Frau aus Paderborn mit ihrem Fahrrad die Straße Am Almerfeld aus Richtung Im Schlinge kommend. Sie fuhr dann unter der Unterführung der A 33 hindurch und beabsichtigte, nach links abzubiegen, um weiter in Richtung Paderborner Straße zu fahren. Während des Abbiegevorgangs kam es zu einem Zusammenstoß mit einer aus Sicht der Radfahrerin von rechts kommenden 27-jährigen Toyota-Fahrerin aus Delbrück. Die Radfahrerin stürzte zu Boden, der Anhänger mit den Kindern kippte auf die linke Seite.

An dieser Einmündung gilt die Rechts-vor-Links-Vorfahrtsregel. Die Radfahrerin, die einen Helm trug und leicht verletzt wurde, wurde zwecks weiterer Untersuchungen mit einem Rettungswagen in das St.-Vincenz Krankenhaus gebracht. Ihre Kinder, die vor Ort durch den ebenfalls eingesetzten Notarzt untersucht wurden, blieben unverletzt. Die Autofahrerin blieb ebenfalls körperlich unverletzt, wurde aber vorsorglich in das Brüderkrankenhaus gebracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7836373?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
0:0 – Voglsammer vergibt, Ortega rettet
Andreas Voglsammer vergab vor dem Wechsel die Riesenchance zur Arminia-Führung.
Nachrichten-Ticker