Entschärfungsexperte des Landeskriminalamtes gibt in Paderborn am Nachmittag Entwarnung
Handgranaten im Entsorgungszentrum stellen sich als Attrappen heraus

Paderborn -

Die vermeintlichen Handgranaten, die Mitarbeiter am Donnerstagvormittag im Entsorgungszentrum Alte Schanze in Paderborn-Elsen gefunden hatten, haben sich als Attrappen herausgestellt.

Donnerstag, 25.02.2021, 16:58 Uhr aktualisiert: 25.02.2021, 17:04 Uhr
Die Polizei hatte im Entsorgungszentrum Alte Schanze für fünf Stunden die Zufahrt zur Pkw-Rampe gesperrt.
Die Polizei hatte im Entsorgungszentrum Alte Schanze für fünf Stunden die Zufahrt zur Pkw-Rampe gesperrt. Foto: Polizei

Das stellte ein Entschärfungsexperte des Landeskriminalamtes (LKA) am Nachmittag fest. Mitarbeiter des Entsorgungszentrums hatten die drei nach Stabhandgranaten aussehenden Attrappen morgens in einem Container im Bereich der PKW-Rampe entdeckt und die Polizei alarmiert. Diese sperrte den Bereich bis zum Eintreffen des Experten vom LKA und zur Entwarnung aus Sicherheitsgründen für etwa fünf Stunden ab. .

Eine Attrappe hatte auch im August des vergangenen Jahres an der Gesamtschule in Büren für Aufregung gesorgt. Damals hatte eine Schüler eine täuschend echte Nachbildung mit in den Unterricht gebracht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7837916?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Pröger macht die 40 Punkte klar
Kai Pröger trifft zum 2:2 für den SC Paderborn.
Nachrichten-Ticker