Verlängerung des Radwegs zwischen Neuenbeken und Benhausen gefordert
Bahnübergang soll sicherer werden

Paderborn -

Die Bahn kommt. Für den Bahnübergang Hildesheimer Hellweg zwischen Neuenbeken und Benhausen gilt dies rund 200 Mal am Tag. Doch kommt auch die dringend benötigte Verlängerung des Radwegs an dieser Stelle? Von Ingo Schmitz
Dienstag, 09.03.2021, 01:23 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.03.2021, 01:23 Uhr
Wer mit dem Rad aus Neuenbeken in Richtung Benhausen fährt, darf für einige hundert Meter den Radweg nutzen. Doch genau vor dem Bahnübergang endet der Streifen entlang der Hildesheimer Straße. Jetzt gibt es eine neue Initiative. Sie will erreichen, dass der Radweg über den Bahnübergang verlängert wird.
Wer mit dem Rad aus Neuenbeken in Richtung Benhausen fährt, darf für einige hundert Meter den Radweg nutzen. Doch genau vor dem Bahnübergang endet der Streifen entlang der Hildesheimer Straße. Jetzt gibt es eine neue Initiative. Sie will erreichen, dass der Radweg über den Bahnübergang verlängert wird. Foto: Ingo Schmitz
Aus Sicht der Paderborner Kommunalpolitiker ist der Radweg zwingend erforderlich, um unter anderem den Schulweg sicherer zu machen. Jetzt gibt es einen neuen Vorstoß, der in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion einstimmig befürwortet wurde. Um was geht es? Nach Meinung der FDP ist die Fuß- und Radwegquerung am besagten Bahnübergang gefährlich. Fußgänger und Radfahrer sind dort gezwungen, für die Überquerung die Fahrbahn zu nutzen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856829?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7856829?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Klos schießt Schalke in die 2. Liga
Fabian Klos (links) zieht ab und trifft. Es ist das 1:0 für Arminia gegen den FC Schalke.
Nachrichten-Ticker