Polizei ermittelt nach Vorfall in Paderborn wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr
Auto an die Kette gelegt

Paderborn -

Ein unbekannter Täter hat am Wochenende in der Stadtheide ein Auto angekettet. Der ahnungslose Halter beschädigte am nächsten Morgen beim Anfahren sein Fahrzeug und einen Zaun. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Dienstag, 20.04.2021, 15:20 Uhr aktualisiert: 21.04.2021, 07:14 Uhr
Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Ein 24-Jähriger hatte seinen Renault Megane am Freitagabend auf einem Parkplatz am Bayernweg geparkt. Am Montagmorgen wollte er gegen 7.30 Uhr zur Arbeit fahren.

Beim Anfahren bemerkte er ungewöhnliche Geräusche. Er stoppte sofort und stellte fest, dass ein unbekannter Täter eine Gliederkette durch eine Hinterrad-Alufelge seines Autos gezogen und diese hinter dem Fahrzeug an einem Zaun befestigt hatte.

Beim Anfahren zog sich die Kette stramm und verbog das Zaunelement. Zudem entstand leichter Sachschaden am Auto. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7926182?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Arminia hat alles in der Hand
Andreas Voglsammer feiert sein Tor zum 1:1-Endstand.
Nachrichten-Ticker