Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten ehrt Jubilare
800 Jahre Kompetenz

Büren/Salzkotten (WB). Engagiert für mehr als 79.000 Kunden und gut 44.000 Mitglieder: In ihrem Beruf stehen jeden Tag die Mitglieder und Kunden im Vordergrund – jetzt feierten sie ein besonderes Jubiläum.

Mittwoch, 13.12.2017, 11:34 Uhr aktualisiert: 13.12.2017, 11:50 Uhr
Gratulation zum 40-jährigen Betriebsjubiläum: Die Bankvorstände Thorsten Wolff (links) und Karl-Udo Lütteken (rechts) mit Petra Schmidt-Broccucci, Lothar Wierzbicki, Karl-Heinz Thiele, Karl-Heinz Amen, Hildegard Otte und Hans-Wilhelm Meier (von links). Foto:
Gratulation zum 40-jährigen Betriebsjubiläum: Die Bankvorstände Thorsten Wolff (links) und Karl-Udo Lütteken (rechts) mit Petra Schmidt-Broccucci, Lothar Wierzbicki, Karl-Heinz Thiele, Karl-Heinz Amen, Hildegard Otte und Hans-Wilhelm Meier (von links).

Insgesamt bringen es die 40 Jubilare der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten auf mehr als 800 Treuejahre, darunter auch drei Jubilare aus der ehemaligen Volksbank Thülen. Nun wurden sie in einer Feierstunde für ihr besonderes Engagement geehrt.

Gleich sieben Jubilare können in diesem Jahr sogar ihr 40. Betriebsjubiläum feiern: Lothar Wierzbicki, Hans-Wilhelm Meier, Petra Schmidt-Broccucci, Karl-Heinz Thiele, Gisela Kitzhöfer, Hildegard Otte und Karl-Heinz Amen. Auch Bankvorstand Karl-Udo Lütteken war in diesem Jahr als Jubilar geladen, er feierte sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

»Die vielen gemeinsamen Jahre machen deutlich, wie gut unsere Gemeinschaft trotz der wachsenden Größe und Bedeutung in der Volksbank ist. Gleichzeitig unterstreichen sie auch, wie sehr wir im Sinne unserer Kunden auf Fachwissen und persönliche Nähe bauen«, sagt Bankvorstand Thorsten Wolff. »Unsere Bank ist mit einer Bilanzsumme von rund 1,65 Milliarden Euro für die heimische Region ein leistungsfähiger Partner.«

346 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 35 Auszubildende, prägen »ihre Bank in der Region« mit ihrer charakterlichen Vielfalt. Sie geben ihr tagtäglich ein Gesicht – oftmals schon seit vielen Jahren. Diese Bindung lässt sich auch in Zahlen ausdrücken: 2016 waren mehr als 116 von ihnen länger als 25 Jahre bei der Genossenschaftsbank tätig.

Die Volks- und Raiffeisenbanken zählen dementsprechend zu den attraktivsten Arbeitgebern in Deutschland. Das bestätigt auch das Gütesiegel »Top Arbeitgeber 2017«, das die Volks- und Raiffeisenbanken kürzlich erneut erhalten haben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5355225?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
BGE: Deckgebirge in Gorleben nicht ausreichend für Endlager
Stefan Studt (r.), BGE-Vorsitzender und Steffen Kanitz, Mitglied der Geschäftsführung der BGE, zeigen eine Landkarte mit Teilgebieten für die Endlagersuche.
Nachrichten-Ticker