April-Programm im Esszimmer-Theater
»Es könnte so schön sein...«

Salzkotten (WB). Das April-Programm im »Theater im Esszimmer« in Scharmede bestreiten die Comedians Benjamin Eisenberg, Matthias Reuter und Gudrun Höpker.

Freitag, 23.03.2018, 13:01 Uhr aktualisiert: 23.03.2018, 13:18 Uhr
Geballte Komik: Benjamin Eisenberg und Matthias Reuter Foto: Mölleken
Geballte Komik: Benjamin Eisenberg und Matthias Reuter Foto: Mölleken

Beim Auftritt von Benjamin Eisenberg und Matthias Reuter gibt es am Samstag, 14. April, um 20 Uhr »Kabarett im Doppelpack«. Die beiden Künstler versprechen eine junge, freche und abwechslungsreiche kulturelle Mischung aus politischer Satire, Parodie, Chanson und Literatur.

Der Bottroper Polit-Kabarettist Benjamin Eisenberg und der Oberhausener Klavier-Kabarettist Matthias Reuter schöpfen aus ihrem Fundus stets aktueller Nummern und boxen sich durch die Themen unserer Zeit. Eisenberg verteilt verbale Seitenhiebe gegen Bundeswehreinsätze, Anti-Terror-Maßnahmen und das ganz alltägliche Koalitionschaos. Reuter gibt Saiten-Hiebe am Klavier in skurrilen, jazzigen Liedern und wirft mit seinen Geschichten und Gedichten einen kritischen Blick auf die Gesellschaft. Chaotisch wird’s, wenn sie zu zweit in den Kabarett-Ring steigen. Froh sein kann, wer mit einem blauen Auge davon kommt.

Der Frühling überstreicht das Land und die Osterferien haben Erholung gebracht. »Es könnte so schön sein...«, meint Kabarettistin Gudrun Höpker bei ihrem Auftritt am Sonntag, 15. April, um 18 Uhr. Leider sieht die Welt aber anders aus. Die Blumenpracht legt sich völlig unverständlicherweise einfach hin, die Freunde finden einen anstrengend und im Zoo sieht man höchstens Tiere, die sowieso kein Schwein kennt. Auch sonst bietet das Leben für eine Single-Mama viele Katastrophen, die Gudrun Höpker auf unnachahmliche Art erzählt, spielt, liest oder in eigenen Liedern am Klavier besingt.

Da wird Mama zur Actionheldin, da erscheint ihr Angela Merkel in einem Albtraum, und der Besuch einer Bäckerei mutiert zum Horrortrip. Gudrun Höpker, bekannt als Moderatorin des Radiosenders WDR 2, passt in keine Schublade. Kollege John Doyle meint: »Das ist nicht Kabarett, nicht Comedy, das ist eine One- Woman-Show. Great!«

Karten für die Tiez-Veranstaltungen gibt es unter der Rufnummer 05258/9776828 oder per Mail unter karten@theater-im-esszimmer.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5612483?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Arabi: „Haben uns nichts ergaunert“
Samir Arabi traut den Arminen in Wolfsburg einen Erfolg zu. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker