Kulturgut Winkhausen feiert wieder ein Sommerfest mit Theater, Musik und einem vielfältigen Mitmach-Programm
»Allerlei Leben« zum Saisonabschluss

Salzkotten (WB). Unter dem Motto »Allerlei Leben« steht das Sommerfest des Kulturguts Winkhausen am Samstag und Sonntag, 30. Juni und 1. Juli. Zum Auftakt am Samstag um 20 Uhr spielt das »Theater R.A.B.« das Abenteuerstück »Um die Welt in 80 Tagen« frei nach Jules Vernes. Mit einer bunten Vielfalt an Theatermitteln nehmen die Darsteller die Zuschauer mit auf eine abenteuerliche und unterhaltsam-ironische Reise.

Mittwoch, 27.06.2018, 10:42 Uhr aktualisiert: 27.06.2018, 13:00 Uhr
Das »Theater R.A.B.« setzt Jules Vernes Reise »Um die Welt in 80 Tagen« mit einer Vielfalt an Theatermitteln um. Foto:
Das »Theater R.A.B.« setzt Jules Vernes Reise »Um die Welt in 80 Tagen« mit einer Vielfalt an Theatermitteln um.

Am Sonntag, 1. Juli, unterhält das Kulturgut von 11 bis 18 Uhr die Besucher mit einem abwechslungs- und erlebnisreichen Programm, mit Kunst und Handwerk, einer Ausstellung von Nora Lauck in der Scheune, mit Brotbacken, Theater sowie Mitmach-Aktionen für Kinder wie Töpfern oder Seile drehen. Die Gäste dürfen sich freuen auf ein Konzert des großen Kinderchors von drei Delbrücker Grundschulen mit Karin Henkemeier sowie auf Musik des Bielefelder Saxofonquartetts »bluetissiomo« mit Eva Elfert, Sabine Ossenbrink, Marie-Luise Schellong und Martin Wortmann.

Viel Vergnügen versprechen auch die »Cock-Tales« vom »Pas Par Tout Theater«: Ein prachtvoll gefiederter und musikalischer Hühnerhaufen spielt tierisch-menschliche Szenen.

Karten für das Theater am Samstag können unter Ruf 05250/7367 oder im Internet ( www.kulturgut-winkhausen.de ) reserviert werden. Der Eintritt zum Sommerfest am Sonntag kostet für Kinder 2 Euro, für Erwachsene 4 Euro und Familien 10 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5854745?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Rentner schießt auf Nachbarn
Justizbeamte brachten den gehbehinderten Angeklagten von der Pflegeabteilung der Justizvollzugsanstalt Hövelhof zum Landgericht nach Detmold, wo sich der 76-Jährige am Montag verantworten musste. Foto: Althoff
Nachrichten-Ticker