Schüler sammeln 140.000 Deckel – Verkaufserlös wird gemeinnützigem Verein gespendet
Liboriusschule in Salzkotten hilft 840 Kindern

Salzkotten (WB). Die Salzkottener Liborius-Grundschule engagiert sich im Kampf gegen Kinderlähmung. Dafür haben die Kinder Flaschendeckel gesammelt und der Aktion »500 Deckel für ein Leben ohne Polio« gestiftet. Insgesamt kamen Flaschendeckel mit einem Gesamtgewicht von 280 Kilogramm zusammen.

Freitag, 29.06.2018, 14:20 Uhr aktualisiert: 29.06.2018, 14:24 Uhr
Hausmeister Robert Schenk, Bauhofsmitarbeiter Markus Jäger, Bürgermeister Ulrich Berger, Rektorin Thekla Tuschen und Lehrer Maik Koep und freuen sich mit Theresa, Silas, Clemens und David aus der M2 über 140.000 Deckel. Foto:
Hausmeister Robert Schenk, Bauhofsmitarbeiter Markus Jäger, Bürgermeister Ulrich Berger, Rektorin Thekla Tuschen und Lehrer Maik Koep und freuen sich mit Theresa, Silas, Clemens und David aus der M2 über 140.000 Deckel.

Der Startschuss für die Sammelaktion des Vereins »Deckel gegen Polio« fiel im August 2014 im Kreis Herzogtum Lauenburg. »500 Deckel für ein Leben ohne Polio« habe sich seitdem zu einer großer Hilfskation entwickelt. Das Prinzip ist einfach: Kunststoffverschlüsse werden gesammelt und an die Recyclingindustrie verkauft; von dem Erlös werden die Schutzimpfungen finanziert.

An der Liborius-Grundschule hat sich Lehrer Maik Koep engagiert. Die Schüler waren sofort begeistert – ebenso wie seine Lehrerkollegen. »Es ist schon toll zu sehen, wie engagiert die Sammler alle sind«, unterstützt auch Rektorin Thekla Tuschen das Hilfsprojekt.

140.000 Deckel im Eingangsbereich der Grundschule

Im Schuljahr 2016/2017 konnten bereits 135 Kilogramm Deckel an die Sammelstelle in Paderborn im BTZ geliefert werden. Im aktuellen Schuljahr türmten sich bisher schon 280 Kilogramm – also 140.000 Deckel im Eingangsbereich der Grundschule. Selbst die Dauerleihgabe zweier Bigbags durch die Salzkottener Firma Becker-Baustoffe musste um weitere Säcke erweitert werden.

»280 Kilogramm lassen sich nicht mal eben so abtransportieren. Da unterstützen wir als Stadt die Sammelaktion der Liboriusschule sehr gerne«, erläuterte Bürgermeister Ulrich Berger beim Abtransport der Deckel durch Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Salzkotten.

Einnahmen werden verdreifacht

Der Bauhof bringt die Deckel zur Sammelstelle nach Paderborn, wo sie von dort aus weiterverkauft werden. »Mit Hilfe der ›Bill & Melinda Gates Stiftung‹ werden die Einnahmen dann verdreifacht. Das heißt, mit den bisher gesammelten Deckeln aus Salzkotten können 840 Kinder gegen Kinderlähmung geimpft werden«, freut sich Initiator Maik Koep. Und auch die Schüler der Liboriusschule sind sich sicher – diese Aktion geht weiter!

Poliomyelitis – im Volksmund Kinderlähmung genannt – ist eine hoch ansteckende, oft epidemieartig auftretende, weltweit verbreitete Virusinfektion, die zu Lähmungen führen kann. In Deutschland wird die notwendige Kinderschutzlähmung daher von den Krankenkassen übernommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5860372?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Hart, aber unvermeidbar
Auch im Sport gelten von Montag an extreme Einschränkungen. Foto: Klaus Münstermann
Nachrichten-Ticker