Tischler aus verlar bildet mit Ehefrau Corinna das Königspaar
Martin Flottmeier regiert zum zweiten Mal

Verlar (WB/sh). Selten war das Vogelschießen des Schützenvereins Verlar so spannend wie am vergangenen Samstag. Gleich vier Mitglieder legten in der Endphase an, um den Rest des Vogel herunterzuholen. Schließlich hatte der 35-jährige Martin Flottmeier das Glück des Tüchtigen und wurde König.

Montag, 23.07.2018, 08:01 Uhr aktualisiert: 23.07.2018, 08:21 Uhr
Schützenfest feiern macht Spaß – das zeigen die Hofdamen aus Verlar auf diesem Bild eindrucksvoll. In der Mitte: die neue Königin Corinna Flottmeier Foto: Helmut Steines
Schützenfest feiern macht Spaß – das zeigen die Hofdamen aus Verlar auf diesem Bild eindrucksvoll. In der Mitte: die neue Königin Corinna Flottmeier Foto: Helmut Steines

Ein Amt, dass der Tischler bereits gut kennt: Schon 2004 regierte er die Schützen des Ortes. Martin Flottmeier stammt aus einer alten Schützenfamilie, denn sein Großvater regierte vor 65 Jahren, sein Vater vor 40 Jahren und noch einmal im Jahr 2006. Kein Wunder, dass die neue Majestät bei dieser Fülle an Jubiläen noch einmal die Königswürde erringen wollte. Zu Beginn des Schießens wurden Pierep Lakatschak Kronprinz, Sebastian Beine Apfelprinz und Sven Steffensmeier Zepterprinz.

Schützenfest in Verlar

1/11
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines
  • Foto: Helmut Steines

Am Sonntag gab es beim Festumzug viel Beifall für die Damen und Herren bei Hofe. Allen voran für Königspaar Martin und Corinna Flottmeier, gefolgt von Melanie und Thorsten Figgemeier, Daniela und Jürgen Kellner, Jeanine und Andre Bertelsmeier, Heike und Sascha Trienens, Thea und Sebastian Beine, Steffi Ludwig und Alexander Schrader, Lena und Guido Hunold, Ellen und Olaf Engels, Verena und Andreas Rump, Julia und Stefan Stich, Nicole und Markus Berensmeier, Andrea Kukuk und Philipp Corsmeier, Britta und Diego Rios-Mato sowie Hannah Flottmeier und Stefan Auge.

Nach der Parade auf dem Sportplatz gab es die Ehrung der Jubelpaare sowie eine besondere hohe Auszeichnung für zwei gestandene Schützen. Ehrenoberst Bernd Fecke und Ehrenhauptmann Josef Flottmeier erhielten das Schulterband zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5925413?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker