4800 Fans feiern an der Dreckburg in Salzkotten
Adel Tawil vereint Generationen

Salzkotten (WB). »Ist da jemand?« Nein, das musste Adel Tawil am Freitagabend an der Dreckburg nicht wirklich fragen. 4800 Fans tummelten sich bei hochsommerlichen Temperaturen vor der Bühne, als der deutsch-ägyptische Sänger im Rahmen seiner »So schön anders«-Tournee Station in Salzkotten machte.

Samstag, 04.08.2018, 00:17 Uhr aktualisiert: 04.08.2018, 12:10 Uhr
Adel Tawil legte am Freitagabend an der Dreckburg vor 4800 Zuschauern ein tolles Konzert hin. Foto: Jörn Hannemann
Adel Tawil legte am Freitagabend an der Dreckburg vor 4800 Zuschauern ein tolles Konzert hin. Foto: Jörn Hannemann

Adel Tawil rockt die Dreckburg

1/51
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann

»Wer aufgrund der Vorjahre gedacht hatte, wir können nur Regen, der sieht heute im wahrsten Sinne des Wortes: Auch das Wetter ist ›So schön anders‹«, nahm Bürgermeister Ulrich Berger in seiner Begrüßung das Tourmotto gerne auf. Selbst um kurz vor 23 Uhr noch 27 Grad – das war mediterranes Feeling an der sehenswert illuminierten Burg.

Drei Stunden vor der Bühne

Die Aufmerksamkeit der Zuschauer indes galt natürlich nicht in erster Linie dem alten Gemäuer, sondern viel mehr dem Mann auf der Bühne , der gleich mit dem passenden Hit zum Tourslogan loslegte, nachdem Benoby als Anheizer für Stimmung gesorgt hatte. Die ersten Fans hatten sich bereits drei Stunden vor dem Konzert die besten Plätze direkt an der Bühne gesichert.

Tawil hatte nicht nur neue Songs im Gepäck, sondern auch seine Klassiker wie »Lieder«, »Der Himmel soll warten«, »Stadt« oder »Stark«. Er vereinte bei seinem Konzert Generationen, von 10 bis 80 Jahre dürfte die Altersbandbreite der Fans durchaus gelegen haben. Besonders von den ganz jungen Anhängern war Adel Tawil begeistert: »Stehen hier ganz vorne, können kaum übers Geländer gucken, aber sind wahnsinnig textsicher«, freute er sich.

Seit Dezember ausverkauft

Das Konzert an der Dreckburg war bereits seit vergangenem Dezember ausverkauft und reihte sich ein in eine ganze Reihe musikalischer Events in Salzkotten. In den Vorjahren hatten bereits bekannte Musiker wie Silbermond, Sarah Connor oder der inzwischen verstorbene Roger Cicero ihre Visitenkarte in der Sälzerstadt abgegeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5952283?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Neuhaus glaubt an „mächtig Stimmung“
Uwe Neuhaus (links, mit Assistent Peter Nemeth) setzt auf die Hilfe der Fans. Foto: Starke
Nachrichten-Ticker