So., 02.09.2018

Paul Paschen holt beim Vogelschießen in Holsen den Titel – mit Video Husen ist neuer Kreisschützenfestort

Paul Paschen aus Husen ist neuer Kreiskönig.

Paul Paschen aus Husen ist neuer Kreiskönig. Foto: Hans Büttner

Salzkotten-Holsen (WB/eB). So ein Königsschießen hat es beim Kreisschützenfest schon lange nicht mehr gegeben. In Millimeterstücke mussten die Schützen den Holzadler zerlegen, bis Paul Paschen aus Husen um 18.30 Uhr mit dem 178. Schuss den wirklich allerletzten Span aus dem Kugelfang holte.

Der 54-jährige Husener Schützenkönig war einer von vier Bewerbern, die fast eine Stunde lang in einem spannenden Wettkampf um die Königswürde gerungen haben. Neben Paschen waren Martin Schmitz aus Kleinenberg, Markus Lübbers aus Herbram und Guido Wittig aus Grundsteinheim die Anwärter.

Zunächst hatten Hubertus Franke aus Bentfeld die Krone, Patrick Hesse aus Niederntudorf das Zepter und Dietmar Kamp aus Thüle den Apfel abgeschossen. Im zweiten Durchgang gingen dann 14 von 23 möglichen Kandidaten in den Wettkampf um die Köngswürde.

Groß war die Unterstützung für die letzten vier Anwärter. So auch für Paul Paschen aus Husen. Der neue Kreiskönig war bereits 1997 und 2018 Schützenkönig in Husen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer wurde gleich von einer großen Fangemeinde unterstützt. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Manuela. Das Paar hat zwei Söhne und wohnt in der Schwalberstraße in Husen.

Husen hat bereits 1960 schon einmal ein Kreisschützenfest ausgerichtet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6022036?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F