Mieser Halloween-Scherz in Geseke
Horrorclowns erschrecken Autofahrer – mehr als 100.000 Euro Schaden

Geseke/Salzkotten (WB). Sie sprangen in Clownkostümen auf die Straße und erschreckten einen 18-jährigen Autofahrer so sehr, das dessen Fahrzeug ins Schleudern geriet und sich überschlug. Der Schaden ist groß, wenigstens blieben die Autoinsassen unverletzt.

Freitag, 02.11.2018, 08:47 Uhr aktualisiert: 02.11.2018, 08:52 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilte, war der junge Mann aus Salzkotten in der Nacht zu Allerheiligen gegen 1.30 Uhr gemeinsam mit einem Beifahrer (19) auf der B1 von Eikeloh kommend in Richtung Geseke unterwegs. »In Höhe des Kreuzungsbereichs Erwitter Straße/Mittelhäuser Weg sprangen plötzlich mehrere Personen aus dem Straßengraben auf die Straße«, heißt es. Alle waren demnach mit Clownkostümen bekleidet.

Bei dem Ausweichmanöver kam das Fahrzeug des Salzkotteners ins Schleudern und überschlug sich. Das Auto kam auf dem Dach zu liegen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mehr 100.000 Euro. Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt.

Die »Horrorclowns« flüchteten, ohne sich um die Unfallopfer zu kümmern. Gegen sie wird nun ermittelt.

Zeugen haben Vorfall beobachtet. Weitere Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden indes gebeten, sich bei der Polizeiwache in Lippstadt unter 02941/9100 zu melden.

Insgesamt gab es zu Halloween mehr als 1000 Polizeieinsätze in NRW. Dabei ging es um Sachbeschädigung, Körperverletzung und Ruhestörung

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6160935?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F
Komiker Karl Dall im Alter von 79 Jahren gestorben
Karl Dall ist tot.
Nachrichten-Ticker