So., 10.02.2019

Jecksche Nacht erlebt glänzende Premiere in Scharmede Neues Konzept schlägt ein

Die Showtanzgruppe »Step by Step« begeisterte die Besucher der Jeckschen Nacht in Scharmede mit Alice im Wunderland.

Die Showtanzgruppe »Step by Step« begeisterte die Besucher der Jeckschen Nacht in Scharmede mit Alice im Wunderland. Foto: Axel Langer

Salzkotten (WB/al). Rundum gelungen ist die erste Jecksche Nacht des Scharmeder Karnevalvereins. In der restlos ausverkauften Schützenhalle bot das Programm alle jecken Facetten des Frohsinns.

Nachdem sich der Scharmeder Sportverein aus dem Karneval zurückgezogen hatte, waren Kreativität und Fleiß der Jecken gefragt. Ein komplett neues Konzept wurde entwickelt und aus zwei großen Sitzungen eine gemacht, die Jecksche Nacht. Und der große Zuspruch zeigte: Das Konzept geht auf. Von Anfang an ging das Publikum begeistert mit.

Ein komplett neues Bühnenbild, neue Hallendekoration, eine selbstgezimmerte Cocktailbar sowie eine neue Positionierung des Prinzenpaares Meike und Marcel Reintjes mit seinem Elferrat nicht mehr auf der Bühne, sondern direkt davor – das alles brachte etwas von Zirkusambiente. Als gekonnte Dompteure erwiesen sich Raimund Schlüter und Susanne Oschecker.

Zur Übergabe der Sessionsorden marschierten die Gruppen von der Bühne und machten am langgezogenen, halbrunden Elferratstisch einen Zwischenstopp. Unterdessen konnten die Moderatoren bereits den nächsten Programmpunkt ansagen, was einen deutlich flotteren Programmablauf ermöglichte.

Mit einem Pointenfeuerwerk eröffnete das Kölner Komikerduo Horst und Hilde das Programm. Einen fulminanten Tanz zauberte die Scharmeder Garde auf die Bühne. Doch die Gardemädels sorgten auch gleich für einen emotionalen Höhepunkt: Marion Wellige gibt ihr Amt als Trainerin auf und wurde gebührend verabschiedet.

Anschließend wurde es märchenhaft. Die jüngsten Akteure, die Tanzmäuse, entführten das Publikum in »1001 Nacht« und zeigten, dass den Blau-Weißen um den Nachwuchs nicht bange zu sein braucht. Solomariechen Saskia Schulte stellte ihre Klasse ebenfalls mit einem gekonnten Tanz unter Beweis.

Bevor die Diwos aus Ostenland das Schwert Excalibur sowie Ritter und Drachen in den Mittelpunkt rückten, entführte die Showtanzgruppe »Step by Step« die Narren mit Alice ins Wunderland. Aufwendige Hebefiguren und eine tolle Choreografie präsentierte die Garde aus Schöning, ehe das Männerballett Holsen sich mit Asterix und Obelix nach Ägypten auf den Weg machte.

Den gekonnten Abschluss gestalteten die jungen Damen der Garde, die diesmal mit Peter Pan ins Nimmerland entschwanden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6382158?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F