Mo., 02.12.2019

Mehr als 2000 Gäste beim Adventsmarkt der Schützenbruderschaft in der Sälzerhalle Besucher bummeln im Warmen

Beim 17. Adventsmarkt der Salzkottener St.-Johannes-Schützenbruderschaft von 1653 gab es wieder reichlich zu sehen. Leni und Mutter Stefani aus Salzkotten begutachten die Figuren am Stand von Krippenbauer Josef Schwiegeshausen aus Warburg, der zum ersten Mal da war.

Beim 17. Adventsmarkt der Salzkottener St.-Johannes-Schützenbruderschaft von 1653 gab es wieder reichlich zu sehen. Leni und Mutter Stefani aus Salzkotten begutachten die Figuren am Stand von Krippenbauer Josef Schwiegeshausen aus Warburg, der zum ersten Mal da war. Foto: Hans Büttner

Von Hans Büttner

Salzkotten (WB). „Beste Unterhaltung und über 1000 Geschenkideen“: Unter diesem Motto hatte die Salzkottener St.-Johannes-Schützenbruderschaft von 1653 zu ihrem 17. Adventsmarkt eingeladen. Und dass die Salzkottener Schützengilde damit nicht zu viel versprochen hatte, davon überzeugten sich mehr als 2000 Besucher, die am Samstag und Sonntag den Markt besuchten.

Neben der Vielfalt an Ausstellern und deren Angeboten ist es besonders der Veranstaltungsort, der den Salzkottener Adventsmarkt hervorhebt. Weil alle Aussteller in der Sälzerhalle ihre Buden und Stände aufbauen können, ist man beim Bummel vor Nässe und Kälte bestens geschützt. Ein Angebot, das die Besucher und auch die Aussteller gerne annehmen, wie Wolfgang Mühlhausen bestätigt. Der ehemalige Hauptmann der Bruderschaft hat die Hauptorganisation des Marktes inne. 50 Stände habe man in diesem Jahr in der Halle, mehr gehen auch nicht rein, denn man brauche auch Platz für die Bühne und für das Café, sagte Mühlhausen. Dabei hätten gerne noch mehr Aussteller ihren Stand in der Halle aufgebaut, doch ihnen musste man eine Absage erteilen. Verzichten mussten die Besucher deshalb aber auf nichts. Die Vielfalt der Angebote war riesengroß. Klar, den Schwerpunkt bildeten die typischen Weihnachtsmarktprodukte wie Holzarbeiten, Tiffany-und Glasprodukte, Handarbeiten, Bastelarbeiten, Dekoartikel und Gemälde, aber es gab auch die Besonderheiten.

So etwa war Wilhelm Struck aus Schloß Neuhaus nach Salzkotten gekommen und hatte ganz hochwertige Kleinmöbel, Truhen und Kästchen mitgebracht. Die Wertigkeit seiner Produkte hatte er durch Intarsien nochmals erhöht. Wie seine Werke entstehen, auch das zeigte der Schreiner im Ruhestand vor Ort. Eine besonders Idee präsentierte auch Beate Schiwy an ihrem Stand. Sie setzte alte Kaffeekannen in ein besonders Licht.

An beiden Veranstaltungstagen rund 50 Schützen im Einsatz

Es ist schon viel Arbeit, die ein Adventsmarkt mit sich bringt, sagte Wolfgang Mühlhausen. Mit rund 20 bis 30 Helfern werden drei Tage lang die Vorarbeiten geleistet. An den beiden Veranstaltungstagen sind dann täglich rund 50 Schützen im Einsatz. Besonders eifrig dabei sind immer die Rentner vom Hallenbauhelfer-Club. Neben den fleißigen Helfern gibt es auch noch eine ganze Reihe von Akteuren, die auf der Bühne auftreten. Dabei handelt es sich zumeist um Nachwuchsmusiker und Nachwuchstänzer. In diesem Jahr waren dort die Jazztanzgruppe aus Upsprunge, die Musikvereine aus Verne und Upsprunge, der Spielmannszug und die Danzdeel Salzkotten sowie die Kinder der Kita St. Johannes Salzkotten zu sehen.

Auch gab es die Gelegenheit, den Adventskalender der Stadt zu kaufen und Eintrittskarten für den Sälzerball am 25. Januar und für das Neujahrskonzert am 11. Januar zu erwerben. Der Erlös aus der Veranstaltung, dazu gehörte auch der aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen, fließt in die Deckung der Kosten für die Sälzerhalle. Erst jüngst hatte die Bruderschaft hier umfangreiche Sanierungsarbeiten im Thekenbereich und am Fußboden durchgeführt. „Unsere Halle ist sehr beliebt, es gibt über Monate keinen freien Termin mehr an den Wochenende. Insbesondere für große Hochzeitfeiern mit mehr als 1000 Gästen ist die Halle sehr gefragt“, sagte Wolfgang Mühlhausen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7105232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2851069%2F