Höxter 750 neue Parkplätze geplant

Für die Landesgartenschau soll auch der Parkplatz am Höxteraner Ortsausgang Richtung Godelheim genutzt werden. Foto: Gemmeke

Die Planungen zur Landesgartenschau 2023 schreiten voran: In einer Sitzung ging es jetzt um Änderungen des Flächennutzungsplanes für die Weserpromenade, den geplanten Archäologiepark Corvey sowie zwei neue Parkplätze. mehr...

Anke Remmeke (von links), Katrin Schlüter, Dietmar Barkhausen, Eva-Maria Müller, Sandra Wegener, Günter Wittmann, und Karin Hanewinkel-Hoppe bilden neu gegründeten Arbeitskreis LGS in Ottbergen. Sie hoffen auf Unterstützung der Bürger. Foto: Privat

Höxter Bürger können sich beteiligen

Mit der Einrichtung eines Arbeitskreises LGS Höxter 2023 beteiligt sich die Ortschaft Ottbergen an der Entwicklung zu Themen und Handlungsfeldern bezüglich der in einigen Jahren stattfindenden Landesgartenschau. mehr...


Flanieren, verweilen, Wasser genießen. Die Stadt rückt an die Weser heran: Sitzstufen führen ins Wasser, Kanuanleger in die Stadt. Eine 70 Meter lange Bank bietet Platz für alle und beste Blicke auf das Geschehen am Fluss. Grün und Kunst holen die Gartenschau ans Wasser. Planungsentwurf: Fachbüro Foto:

Höxter Höxter braucht viele neue Parkplätze

Jetzt werden die Landesgartenschaupläne konkret. In der gemeinsamen Sitzung des Planungsausschusses und des Ortsausschusses am Mittwoch, 9. September, um 18 Uhr in der Aula des KWG wird unter anderem berichtet, wie in Corvey ein neuer Großparkplatz an der K45 eingerichtet wird. mehr...


Die Versammlung des NWL will dafür sorgen, dass bis zur LGS mehr Züge in Höxter halten. Foto: Marius Thöne/Archiv

Höxter Höxter soll öfter angefahren werden

Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe verhandelt mit dem Land NRW über die Finanzierung von Zusatzmaßnahmen für die Landesgartenschau 2023 in Höxter. Züge sollen die Ausrichterstadt häufiger anfahren. mehr...


Bis zur Landesgartenschau 2023 soll es eine Taktverdichtung auf der Strecke Paderborn–Brakel-Höxter–Holzminden geben. Auch sollen Wasserstoffzüge fahren. Uwe Schünemann, Sabine Tippelt und Matthias Goeken übergeben hier Minister Bernd Althusmann einen Antrag. Foto:

Höxter Mit Wasserstoffzügen zur Gartenschau

Dass moderne Wasserstoffzüge anlässlich der Landesgartenschau 2023 in Höxter auf der Bahnstrecke Paderborn-Höxter-Kreiensen geplant sind, darüber hat in dieser Zeitung der heimische CDU-Landtagsabgeordneten Matthias Goeken erstmals 2019 berichtet. Nun wird das Projekt auf der Bahnstrecke Eggebahn RB84 konkreter. mehr...


„Das ist unsere neue Internetseite zur Landesgartenschau 2023.“ Die neue Internetseite präsentieren (von links): Designerin Barbara Fien, LGS-Geschäftsführerin Claudia Koch und Kenan Kutlu von der Kenmedia Digitalagentur aus Hannover. Foto: Jürgen Drüke

Höxter LGS 2023 ist nun so richtig digital

Es ist der nächste große Schritt hin zur Landesgartenschau in Höxter: Ab sofort gibt es für die LGS eine eigene Internetseite. mehr...


Darsteller der Figuren aus den Märchen und Sagen der Brüder Grimm sind hier in Hameln zu sehen, wo vor vier Jahren der 200. „Geburtstag“ der Grimmschen Märchen gefeiert wurde. Foto: dpa

Höxter Höxter will Teil der Märchenstraße werden

Die Stadt Höxter will Mitglied im Verein Deutsche Märchenstraße mit Sitz in Kassel werden. Hintergrund ist, dass zur Landesgartenschau auch das Thema Märchen bespielt werden soll. mehr...


Die Weser ist ebenso wie die Altstadt und die Welterbestätte Corvey Kulisse der LGS. Der Fluss inspiriert sicher auch die Komponisten und Texter des LGS-Songs. Foto: Sabine Robrecht

Höxter Ohrwurm für die Landesgartenschau

Ein Ohrwurm für die Landesgartenschau soll die Vorfreude auf das Großevent 2023 in Höxter steigern. Für das Komponieren und Texten haben Chöre, Bands, Kapellen, Vereine, Schulklassen, weitere Gruppen und einzelne Sänger nach dem Corona-bedingten „Lockdown“ ausreichend Zeit. mehr...


Die Innenstadt-Zufahrt Nicolaistraße ist ein neuralgischer Punkt: Hier soll es 2023 einen Zugang zur City geben.Foto: M. Robrecht

Höxter Gartenschau: Nicolaistraße bleibt offen

Die Landesgartenschauplanungen erfordern an mancher Stelle Kreativität und neue Ideen: So am Verkehrs- Knackpunkt Nicolaistraße. Diese wichtige Zufahrtsstraße zur Innenstadt soll im Gartenschaujahr 2023 doch keine Sackgasse werden, wie erste Planungen vorsahen. mehr...


Die Anlieger der Nicolaistraße sind besorgt wegen der Pläne für die LGS. Foto: Harald Iding

Höxter „LGS treibt uns in den Ruin“

Seit dem Mittelalter gilt die Nicolaistraße in Höxter als „Einfallstor“ in die Altstadt. Doch mit der Landesgartenschau 2023 könnte sich das womöglich ändern. Dagegen laufen die ansässigen Geschäftsleute Sturm und wollen sich in den nächsten Tagen zu einer Krisensitzung treffen. mehr...


Knackpunkt: Die Nikolaistraße soll während der Gartenschau 2023 für den Verkehr gesperrt werden. Foto: M. Robrecht

Höxter LGS 2023: Nikolaistraße soll gesperrt werden

Bei der Vorstellung der ersten Details der LGS-Entwürfe des Siegerbüros Franz Reschke aus Berlin sagte Baudezernentin Claudia Koch, dass es kein Brückenbauwerk über die Nikolaistraße geben werde. mehr...


Franz Reschke (37) aus Berlin plant die LGS 2023. Er hat schon Großprojekte geschultert (Referenzen: www.franzreschke.de). Hinten von links Baudezernentin Claudia Koch, Heinrich Sperling (LGS gGmbH) und Bürgermeister Alexander Fischer. Foto: Michael Robrecht

Höxter Behutsamer Umbau: Längste Bank in NRW am Weserufer

Das Landschaftsarchitekturbüro Franz Reschke aus Berlin-Kreuzberg hat den Planungswettbewerb für die Gestaltung der Landesgartenschau 2023 in Höxter gewonnen und am Mittwoch im Stadthaus erstmals detailliert seine LGS-Pläne erläutert. mehr...


So soll die Weserpromenade unterhalb der Bahnmauer aussehen. Foto: Reschke

Höxter Höxter rückt näher ans Wasser

Die Würfel sind gefallen: Das Berliner Landschaftsplanungsbüro Franz Reschke hat den Planungswettbewerb für die Gestaltung der Landesgartenschau (LGS) 2023 in Höxter gewonnen. mehr...


Die Geschäftsführer der Landesgartenschau, Claudia Koch und Heinrich Sperling, suchen einen Song für 2023. Deshalb starten sie einen Ideenwettbewerb, bei dem Musiker und Gruppen ihre Liedvorschläge einreichen können. Foto: A. Zander

Höxter Sing den LGS-Song: Ohrwurm gesucht

Die LGS sucht einen eigenen Song. Die Geschäftsführer Claudia Koch und Heinrich Sperling appellieren mit einer neuen Aktion an Gesangstalente und Musiker. „Wir suchen einen Song, der die LGS 2023 begleiten wird.“ mehr...


1 - 15 von 58 Beiträgen