Höxter LGS-Logo kommt aus Höxter

Jury und Aufsichtsrat präsentieren das Sieger-Logo. Barbara Fien (Zweite von links) hat es gestaltet. Foto: Stadt Höxter

Barbara Fien hat den Wettbewerb um das schönste Logo für die Landesgartenschau 2023 gewonnen. Damit bleibt der Auftrag in Höxter. mehr...

Auch die Fugen des Kopfsteinpflasters bieten Lebensräume für Pflanzen, beispielsweise den Wegerich und die Kamille. Diese haben die Studierenden kartiert – von links: Matthias Schneider, Olivia Leißring, Ronja Westphal. Foto: TH OWL

Höxter Was wächst da zwischen den Fugen?

Studenten der Landschaftsarchitektur an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe haben in den vergangenen Monaten die Artenvielfalt in der Stadt Höxter untersucht. mehr...


So wie dieser fröhliche Gärtner soll auch das LGS-Motto »Lust auf die LGS« ausstrahlen. Foto: WB-Archiv

Höxter Höxter sucht das LGS-Logo

Höxter sucht das LGS-Logo. Eine Jury, hoffentlich viele Bürger und die LGS GmbH wollen in Kürze über den jahrelang wichtigen Slogan entscheiden. Zündend soll er sein. Am Mittwoch, 10. Juli, ist die Öffentlichkeit ab 18 Uhr in die Stadthalle Höxter eingeladen, wo über das Logo diskutiert werden soll. mehr...


Claudia Koch und Heinrich Sperling sind Geschäftsführer der Landesgartenschau. Nun sind Infos zu dem Logo angekündigt worden. Höxteraner haben Mitspracherecht. Foto: Ellen Waldeyer

Höxter Höxteraner dürfen mitreden

Zur Planung der Landesgartenschau sind die nächsten Schritte eingeleitet worden. Neun Agenturen haben sich für die Gestaltung eines Logos beworben, sechs von ihnen stellen ihre Ideen am Mittwoch, 10. Juli, von 18 bis 22 Uhr in der Stadthalle vor. mehr...


Zur LGS-Fotogruppe gehören Marion Welschof, Monika Kamp, Gabi Obermark, Heinz-Dieter Voskamp, Hagen Franke, Christian Happe und Melina und Juline Hildebrandt – hier mit Claudia Koch und Ulrike Drees beim Startschuss am Anleger. Fotos: Michael Robrecht

Höxter »Bilder sagen mehr als Worte«

Das Projekt »Bilder sagen mehr als Worte« ist jetzt gestartet worden. Fotografinnen und Fotografen werden ein Jahr lang jene Orte in Höxter fotografieren, an denen in vier Jahren die LGS präsentiert wird. mehr...


Der Höxteraner Frühling geht weiter – Höxter blüht auf: (von links) Volker Rotermund (Stadtverwaltung), Karin Remmert und Jürgen Knabe (Werbegemeinschaft) mit Matthias Nickel, Eduard Link und Marek Dynia (Wesergarten) mit neuen Blumenkübeln. Foto: M. Robrecht

Höxter Acht große Blumenkübel für die City

800 Kilogramm schwer ist jeder der acht großen neuen Blumenkübel, die in der Fußgängerzone in Höxter aufgestellt worden sind. mehr...


»Ja, ich will« – mit diesem Slogan wird für die Landesgartenschau 2023 in Höxter geworben. Ob tatsächlich alle dahinter stehen? Die Haushaltsrede des SPD-Fraktionschef hatte am vergangenen Wochenende Zweifel aufkommen lassen. Foto: Michael Robrecht

Höxter »Wichtiges Zukunftsprojekt«

Die kritischen Töne aus der SPD-Ratsfraktion zur Landesgartenschau in Höxter und zur möglichen Bevorzugung anderer Millionenprojekte, hat in Höxter eine Debatte über die Gartenschau losgetreten. Reaktionen kommen aus dem politischen Bereich, aus Vereinen und der Verwaltung. mehr...


Die große Liegewiese dient zurzeit als Baumaterailien-Lagerplatz. Spielgeräte und Bänke sind abgebaut. Das Außengelände des Höxteraner Freibades muss nach Ende der Beckensanierung komplett neu gestaltet werden. Der Förderverein hilft mit. Foto: Michael Robrecht

Höxter Freibadgelände wird Teil der LGS 2023

Bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung hat der Rat in seiner jüngsten Sitzung das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) verabschiedet. Den Planungen sollen Taten folgen. mehr...


Ladies-Brunch bei der Kreis-Frauenunion: Viola Wellsow, Ulrike Drees, Bundestagsabgeordneter Christian Haase, Claudia Pischke, Walburga Neu, Birgit Tornau, Silvia Schünich, Hildegard Pöhler, Ilona Drüke und Andrea Dangela. Foto:

Höxter Frauenunion unterstützt Gartenschau

Die Landesgartenschau 2023 ist ein für alle Städte im Kreis Höxter relevantes Großereignis. Beim Ladies-Lunch der Kreisfrauenunion sprachen der Beverunger Bundestagsabgeordnete Christian Haase und LGS-Fördervereinsvorsitzende Ulrike Drees. mehr...


Ein sehr schönes symbolisches Bild des Projektes »Smart Country Side«: Die Gemeinschaft eines Ortes – hier die Zwölf-Apostellinde in Gehrden – hält zusammen und wird gefördert. Der Kreis unterstützt in seinem Haushalt diverse zukunftsträchtige Förderprogramme.

Höxter »Förderprogramme gut für den Kreis«

Der Kreistag hat am Abend einstimmig dem Haushaltsplan für 2019 zugestimmt. Einige Investitionen, aber überwiegend Pflichtaufgaben, sind in dem 400-Seiten-Haushalt aufgeführt. mehr...


Ein Stegesystem zur Erschließung des »Pompeji von Westfalen«: Diese Ideen hat die Hochschule für den Archäologiepark im Weserbogen entwickelt und visualisiert. Die konstante Hauptachse soll, so der Entwurf, die frühere mittelalterliche Straße der Stadt Corvey bilden. Für die LGS werden die Planungen in Kürze konkretisiert.

Höxter Stadtwüstung Corvey: »Pompeji von Westfalen«

3,57 Millionen Euro Bundeszuschuss für den Archäologiepark in Corvey: Mit dieser Finanzspritze aus Berlin, für die sich der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Haase stark gemacht hat, fällt ein wichtiges Startsignal für die Landesgartenschau 2023. Der Archäologiepark ist ein attraktiver Baustein des Großevents. mehr...


Prof. Dr. Hans-georg Stephan hat 1989 die 1265 untergegangenen Stadt Corvey neben dem Kloster im Weserbogen ausgegraben. Jetzt kann die mittelalterliche Metropole (viele Fundamente sind noch erhalten) sichtbar gemacht werden. Foto: Michael Robrecht

Höxter Archäologiepark Corvey bekommt 3,5 Millionen Euro Fördermittel

Der Archäologiepark Corvey erhält Bundesförderung. Er soll Anziehungspunkt zur Landesgartenschau werden. 3.57 MIllionen Euro sollen es sein. mehr...


Erster Spatenstich für die Ausgrabungen am Weserufer: (von links) Jan Buch (Uni Gießen), Dieter Lindow, Stadtarchäologe Andreas König, Ralf Schlotthauber, Gerd Dohmen. Foto: Michael Robrecht

Höxter Erster Spatenstich für Ausgrabungen an der Weserpromenade

Der Bagger hat einen 25 Meter langen Graben gezogen. Dann rückte das Grabungsteam an und hat das Erdreich untersucht. Der erste Spatenstich für die archäologischen Ausgrabungen an Höxters Weserpromenade ist gesetzt worden. mehr...


Im Museum in Schloss Corvey wird auf einer Projektion gezeigt, wie das Weserufer in Höxter in der Renaissancezeit vor 450 Jahren ausgesehen haben könnte; links der Treidelweg mit bootziehenden Pferden, vorne Anlegeplätze vor der Brücke. Foto: Michael Robrecht

Höxter Archäologen suchen Höxter-Hafen

Die Landesgartenschau 2023 macht es möglich: Erstmals wird Höxters Weserpromenade archäologisch untersucht. Erwartet werden Funde zur historischen Stadtbefestigung, zum Festungsgraben, zu möglichen Handelsschiffsanlegern und vielleicht sogar zu einem kleinen Hafen. mehr...


3000 Narzissen sollen im Vorfeld der Landesgartenschau in Höxter und in jedem Ortsteil gepflanzt werden. Foto: dpa

Höxter Die Ortsteile blühen auf

Der Förderverein Landesgartenschau möchte in Zusammenarbeit mit allen Ortschaften dafür sorgen, dass Höxter bereits vor dem Großereignis im Jahr 2023 regelrecht aufblüht. mehr...


1 - 15 von 33 Beiträgen