Mi., 19.06.2019

LGS-Logo wird ausgewählt – Verband fordert Tourismuskonzept Höxteraner dürfen mitreden

Claudia Koch und Heinrich Sperling sind Geschäftsführer der Landesgartenschau. Nun sind Infos zu dem Logo angekündigt worden. Höxteraner haben Mitspracherecht.

Claudia Koch und Heinrich Sperling sind Geschäftsführer der Landesgartenschau. Nun sind Infos zu dem Logo angekündigt worden. Höxteraner haben Mitspracherecht. Foto: Ellen Waldeyer

Höxter (WB/ew/thö). Zur Planung der Landesgartenschau sind die nächsten Schritte eingeleitet worden. Neun Agenturen haben sich für die Gestaltung eines Logos beworben, sechs von ihnen stellen ihre Ideen am Mittwoch, 10. Juli, von 18 bis 22 Uhr in der Stadthalle vor.

Für die Landesgartenschau soll ein aussagekräftiges Logo und eine Corporate Identity (CI) (das sind Merkmale, die ein Unternehmen kennzeichnen) her. Layouts und Homepages sollen von einer Agentur gestaltet werden. Unterschiedliche Agenturen aus der Region, aber auch aus dem Norden und Süden des Landes, haben sich zu den Ausschreibungen Gedanken gemacht. Wie das Logo aussehen und welche Firma die äußerlichen Merkmale gestalten soll, dürfen erstmalig in der Geschichte einer Gartenschau Bürgerinnen und Bürger mitbestimmen. Das Auftreten der Landesgartenschau und ihre Präsentation sollen Besucher auf die Stadt Höxter und die Landesgartenschau aufmerksam machen, erklärte der neue Geschäftsführer Heinrich Sperling, der schon dreizehn Landesgartenschauen mitgestaltet hat. Außerdem solle es Wiedererkennungspotenzial geben.

Bürgerliches Engagement ist bei der Auswahl des Logos gefragt, denn während der öffentlichen Ausstellung der verschiedenen Agenturen wird es eine Abstimmung der Anwesenden geben. Das Ergebnis wird dann starken Einfluss auf die endgültige Entscheidung haben, die von einer ausgewählten zehnköpfigen Jury gefällt wird. Aber auch hier sind nicht nur der Förderverein, die Touristik, die Werbegemeinschaft, die Geschäftsführer und der Bürgermeister gefragt. Zwei Jurymitglieder aus der Bevölkerung sollen Mitspracherecht haben. »Wir wollen die Bürger mit einbinden, da die Landesgartenschau ein nachhaltiges Projekt sein wird«, erläuterte Claudia Koch, Geschäftsführerin der Landesgartenschau 2023, das nähere Vorgehen.

Aus der Bevölkerung kann sich jeder als Jurymitglied bewerben, der sich zwei Termine freihalten kann: Mittwoch, 10. Juli, von 18 bis 22 Uhr und Donnerstag, 11. Juli, von 8 bis 12 Uhr, da um diese Zeit das Urteil gefällt wird. Am Freitag, 21. Juni, gibt es eine Hotline, bei der Name, Adresse und Telefonnummer hinterlegt werden müssen, um dann an der anstehenden Auslosung teilnehmen zu können.

Die Hotline ist an diesem Freitag von 0 bis 24 Uhr unter der Telefonnummer 05271/963-2023 freigeschaltet.

Dehoga fordert Konzept

Unterdessen forderte der Vorsitzende des Hotel- und Gaststättenverbandes im Kreis Höxter, Joachim Avenarius, ein LGS-Tourismuskonzept, das über das Jahr 2023 hinaus wirksam sein müsse. Er schlug kürzlich bei einem Parteikonvent der SPD vor, alle Städte im Umkreis von 40 Kilometern, in das Konzept einzubeziehen. Erfahrungsgemäß würden sich die Besucher nur durchschnittlich vier Stunden auf dem Gartenschaugelände aufhalten und dann noch andere Orte aufsuchen. Hier müsse es gezielte Angebote für Familien, für Wander- und Radfahrfreunde und für Kulturinteressierte geben.

SPD will kostenlosen ÖPNV

Die Sozialdemokraten forderten darüber hinaus einen kostenlosen oder sehr preisgünstigen Öffentlichen Personennahverkehr für die An- und Abreise. Die Sozialdemokraten können sich auch ein Zukunftsgebäude vorstellen. Der Schatzmeister des Fördervereins, Daniel Hartman, geht davon aus, dass die Gartenschau für die heimische Wirtschaft und für die Städte im Kreis zusätzliche Einnahmen in Millionenhöhe bringen wird: Nach Ergebnissen anderer Landesgartenschauen würden Besucher neben dem Eintrittsgeld durchschnittlich fast 40 Euro pro Kopf in den Geschäften und der Gastronomie ausgeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6776901?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F5876625%2F