Detmold Jahrelang Kinder missbraucht: Lügde-Prozess beginnt

Der Campingplatz in Lügde. Foto: dpa

Jahrelang sollen Kinder auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen sexuell missbraucht worden sein. Ihre mutmaßlichen Peiniger stehen ab Donnerstag in Detmold vor Gericht. mehr...

Ein Untersuchungsausschuss soll alle Umstände des massenhaften Kindermissbrauchs lückenlos aufklären. Foto: dpa

Fall Lügde NRW-Fraktionen einigen sich auf Lügde-Untersuchungsausschuss

Kurz vor dem Beginn des Prozesses zum massenhaften Kindesmissbrauch in Lügde haben sich Regierungs- und Oppositionsfraktionen im Landtag von Nordrhein-Westfalen auf die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses geeinigt. mehr...


Kurz vor dem Abriss der Behausung entstand dieses Bild. Es zeigt das Schlafzimmer Andreas V.s und der Pflegetochter. Foto: Christian Althoff

Fall Lügde »Die Mutter eines Lügde-Opfers fühlte sich bedroht«

Mit Geschenken und Druck soll es Andreas V. (56) drei Jahrzehnte lang geschafft haben, einer Verfolgung wegen Kindesmissbrauchs zu entgehen. Erst 2018 scheiterte er an einer Mutter: Sie fasste sich ein Herz und ging zur Polizei – trotz subtiler Drohungen. Mit Video: mehr...


In NRW gibt es 186 Jugendämter. Zu viele? Foto: dpa

Fall Lügde Welche Lehren zu ziehen sind

Die Frage treibt die Abgeordneten im Landtag seit Wochen um: Welche Lehren aus dem Fall des massenhaften Kindesmissbrauchs von Lügde für Jugendämter, Beratungsstellen und Ärzte zu ziehen sind, stand am Montag im Zentrum einer ganztägigen Anhörung im Landtag. mehr...


Auf dem Campingplatz Eichwald, in der inzwischen eingezäunten Parzelle Foto: Guido Kirchner/dpa/Archiv

Missbrauchsfall Lügde Landgericht Detmold lädt Kinder vor

Im Missbrauchsfall Lügde müssen möglicherweise auch Opfer vor Gericht aussagen. Wie am Freitag bekannt wurde, hat das Gericht mutmaßlich betroffene Kinder und Jugendliche für bestimmte Verhandlungstage als Zeugen geladen. mehr...


Polizisten auf dem Campingplatz in Lügde. Foto: Guido Kirchner/dpa

Fall Lügde Missbrauch auf Campingplatz begann vor mehr als zehn Jahren – eine Chronologie

Nach Angaben des Landgerichts Detmold zählt die Anklageschrift zum Missbrauchsfall Lügde Taten von 1999 bis zum 11. Januar 2019 auf. Tatorte sind der Campingplatz bei Lügde (Kreis Lippe) und ein Haus in Steinheim (Kreis Höxter). mehr...


Ein Kinderstuhl und Kinderspielzeug liegen vor der zum Teil bereits abgerissenen Parzelle des mutmaßlichen Täters auf dem Campingplatz Eichwald im Ortsteil Elbrinxen. Foto: dpa

Kinderpornografie »Sie hören Schreie«: Das Grauen der Ermittler gegen Kinderpornografie

Kaum vorstellbar, wie belastend es für Polizisten ist, täglich Kinderpornografie auf kleinste Täter-Hinweise zu durchforsten. Ein Horror-Job mit wenigen Erfolgen im Kampf gegen die Datenflut. NRW setzt auf künstliche Intelligenz und mehr Spezialisten. mehr...


Seitdem die Missbrauchsfälle auf dem Campingplatz im lippischen Lügde aufgedeckt worden sind, fordern Politik und Verbände mehr und besseren Kinderschutz. Foto: Christian Althoff

Lügde Lügde soll vieles ändern

Der Missbrauchsskandal von Lügde im Kreis Lippe hat erschreckende Defizite beim Kinderschutz offengelegt. Politik, Behörden und Verbände suchen Wege, wie Kindeswohlgefährdungen künftig frühzeitig entdeckt und verhindert werden können. mehr...


91 - 105 von 278 Beiträgen