So., 03.02.2019

Prozess vor dem Landgericht Bielefeld Psychiaterin sagt im Prozess um Dreifachmord von Hille aus

Nalah Saimeh sagt im Prozess um den Dreifachmord von Hille aus.

Nalah Saimeh sagt im Prozess um den Dreifachmord von Hille aus. Foto: Besim Mazhiqi

Bielefeld (dpa). Im Prozess um die Leichenfunde auf zwei angrenzenden Höfen in Hille sagt an diesem Montag eine psychiatrische Gutachterin als Zeugin aus. Sie hatte den Angeklagten Kevin R. im Auftrag des Gerichts untersucht.

Von ihrem Gutachten, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt in dem Verfahren vorstellen wird, hängt ab, ob der Angeklagte einen Hang zu Straftaten hat. Das könnte für ihn zur Sicherungsverwahrung führen.

Gutachterin Nahlah Saimeh soll jetzt als Zeugin berichten, was ihr der 24-jährige Angeklagte zu den Taten gesagt hat. Bislang belasten sich der Zeitsoldat und der 51-jährige Mitangeklagte, der ehemalige Fremdenlegionär Jörg W., gegenseitig.

Laut Anklage sollen die beiden zuerst einen 72-jährigen Nachbarn, dann einen 64-jährigen Hilfsarbeiter und später einen 30 Jahre alten Geschäftspartner erschlagen haben, um sich zu bereichern. Die Leichen waren verscharrt auf zwei Höfen gefunden worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6367666?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F5592809%2F