Der Angeklagte Wilfried W. mit seinen Anwälten Dr. Detlev Binder (links) und Carsten Ernst. Foto: Besim Mazhiqi

Paderborn/Höxter Vom Leiden der »Leibeigenen«

Vorgegaukelt wurde den Frauen die große Liebe. Dann folgte die Hölle. Die Angeklagten sollen ihre Opfer getreten, verbrüht und gedemütigt haben. Warum Medien den Hof in Höxter das »Horror-Haus« tauften, wird zum Prozessbeginn deutlich. Mit Video:  mehr...


In der Justizvollzugsanstalt Bielefeld sitzt Angelika W. aus Höxter in Untersuchungshaft. Foto: Thomas F. Starke

Höxter »Horror-Paar«: Gutachten fehlt

Zehn Tage, bevor am Landgericht Paderborn der Mordprozess gegen das »Horror-Paar« beginnt, liegt das psychiatrische Gutachten über die Angeklagte Angelika W. (47) noch immer nicht vor. mehr...


Im Keller dieses Hauses soll es zu einer Vergewaltigung gekommen sein. Foto: Christian Althoff

Höxter Bericht: Bosseborn-Opfer spricht von Vergewaltigung

Vor dem Mordprozess gegen Wilfried W. und seiner Ex-Frau Angelika B. gibt es neue Vorwürfe. Laut einem Vorabbericht des Magazins »Der Spiegel« hat eines der Opfer ausgesagt, im Keller des Hauses in Bosseborn vergewaltigt worden zu sein. mehr...


April 2016: Der Blick ins »Horror-Haus«, bevor die Mordkommission Sichtschutzwände aufstellte und mit der Spurensicherung begann. Foto: Christian Althoff

Höxter Sicherungsverwahrung für Wilfried W.?

Beamte der Justizvollzugsanstalten Detmold und Bielefeld haben am Freitag Wilfried W. (46) und seiner Ex-Frau Angelika W. (47) Abschriften der 56 Seiten starke Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Paderborn übergeben. mehr...


In diesem Haus kam es zu den tödlichen Misshandlungen. Foto: Harald Iding

Höxter Bosseborn: Staatsanwaltschaft klagt Paar wegen Mordes an

Nach den tödlichen Misshandlungen von zwei Frauen in einem Haus im ostwestfälischen Höxter hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes durch Unterlassen erhoben. mehr...


141 - 150 von 186 Beiträgen