»Horror-Haus« von Höxter-Bosseborn: Angeklagte war zu 13 Jahren Haft verurteilt worden
Anwalt von Angelika Wagener legt Revision gegen Urteil ein

Höxter/Paderborn (WB/ca). Nach dem »Horror-Haus«-Prozess ist lediglich das Urteil gegen Wilfried Wagener (48) rechtskräftig geworden.

Samstag, 13.10.2018, 00:10 Uhr aktualisiert: 13.10.2018, 19:22 Uhr
Peter Wüller (rechts), der Verteidiger von Angelika Wagener (Zweite von rechts), legte Revison ein. Foto: dpa
Peter Wüller (rechts), der Verteidiger von Angelika Wagener (Zweite von rechts), legte Revison ein. Foto: dpa

Am Freitag um Mitternacht lief die Frist ab, in der Revision hätten eingelegt werden können. Wilfried Wageners Verteidiger und die Staatsanwaltschaft verzichteten darauf, und Nebenkläger haben hinsichtlich der Höhe einer Strafe ohnehin nicht die Möglichkeit, in Revision zu gehen.

Peter Wüller, der Verteidiger von Angelika Wagener (49), legte dagegen Revison ein. Damit ist die Verurteilung seiner Mandantin nichts rechtskräftig. Wilfried Wagener war zu elf, seine Ex-Frau zu 13 Jahren verurteilt worden.

Wüller hatte seine Mandantin am Donnerstag in der JVA Bielefeld besucht und mit ihr über die Möglichkeit einer Revision gesprochen. Dem WESTFALEN-BLATT sagte er am Freitagabend: »Wir wollen das Urteil nicht vorschnell annehmen, sondern erst einmal die schriftliche Begründung abwarten, die wir in einigen Wochen haben werden. Dann entscheiden wir, ob wir die Verurteilung hinnehmen und die Revision zurückziehen oder aber die Verurteilung doch vom Bundesgerichtshof überprüfen lassen.«

Angelika und Wilfried Wagener hatten in ihrem Haus in Höxter-Bosseborn jahrelang Frauen misshandelt, zwei Opfer waren gestorben.

 

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118799?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F4160808%2F4078537%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker