>

Mo., 05.08.2019

Libori 2019 macht Menschen glücklich – Verkaufsoffener Sonntag ist der Renner »Besser konnte es nicht laufen«

Ein toller Anblick: Die volle Westernstraße am Sonntagnachmittag lässt die Herzen von Einzelhandel und Werbegemeinschaft höher schlagen. Nach dem gescheiterten verkaufsoffenen Sonntag 2018 durften in diesem Jahr endlich wieder die Läden geöffnet werden. Die Besucher nutzten das Angebot gerne.

Ein toller Anblick: Die volle Westernstraße am Sonntagnachmittag lässt die Herzen von Einzelhandel und Werbegemeinschaft höher schlagen. Nach dem gescheiterten verkaufsoffenen Sonntag 2018 durften in diesem Jahr endlich wieder die Läden geöffnet werden. Die Besucher nutzten das Angebot gerne. Foto: Oliver Schwabe

Von Ingo Schmitz

Paderborn (WB). Nicht zu heiß, nicht zu kalt, nicht zu nass:  Libori 2019 war einfach perfekt! Das ist die Bilanz von vielen Besuchern, Schaustellern, Händlern, Kaufleuten und der Kirche. Auch der verkaufsoffene Sonntag war ein Erfolg. Einziger Wermutstropfen: Seit Sonntagabend, 23 Uhr, ist alles vorbei.

Was für ein Finale! Zum Wochenende hat Paderborns fünfte Jahreszeit noch einmal richtig Gas gegeben. Im Video gibt es das Abschluss-Feuerwerk zu sehen: 

Das Facebook-Video wird geladen

Schausteller

»Wären die beiden kräftigen Regenschauer am Freitagabend nicht gewesen, wäre die Bilanz gänzlich ungetrübt«, meinte Schaustellerchef Hans-Otto Bröckling am Sonntag. Auch wenn er noch nicht mit allen Kollegen habe sprechen können, so sei die Stimmung aber durchweg positiv – auch bei den Händlern vom Pottmarkt. Nach dem Hitze-Libori 2018 hätten sie diesmal wieder gute Umsätze machen können. Nur an den ersten Tagen hätten die Imbissbetriebe aufgrund der Wärme Einbußen verzeichnet.  Sehr zufrieden war er auch mit dem verkaufsoffenen Sonntag, der nach einem Jahr Pause wieder tausende Familien anlockte. Bröckling: »Wenn ich das sehe, wie Eltern mit Kindern und Großeltern über Libori gehen, dann geht mir das Herz auf.« Er lobte zudem die Besucher: »Es ist in diesem Jahr alles friedlich und harmonisch geblieben.« Auch Marktmeister Matthias Amediek strahlte am Sonntag: »Es ist sehr gut gelaufen.«

Handel und Gastronomie

»Die Besucher haben mit den Füßen abgestimmt!«, freute sich Uwe Seibel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, über die riesige Resonanz am verkaufsoffenen Sonntag. Nicht nur Western- und Rosenstraße, Kamp und Grube waren voll mit Gästen, sondern auch die Geschäfte mit Kunden. »Die Frequenz war sehr gut«, fasste er seinen Eindruck zusammen. Das bestätigt auch Michael Stauber, Geschäftsführer der Galeria Kaufhof. »Die gesamte Libori-Woche war wirklich gut, und das Finale war ganz toll. Der Libori-Sonntag ist für uns ein wichtiger Abschluss für das Sommergeschäft. Das möchte ich gern so weiter haben«, betonte Stauber.

Vor allem stark rabattierte Sommertextilien gingen über die Ladentheke. Aber auch Haushaltswaren und Heimtextilien waren im Kaufhof gefragt. Im Modehaus Klingenthal ähnliches Bild: An der Kasse bildeten sich am Sonntag Schlangen. »Wir sind froh über den verkaufsoffenen Sonntag und freuen uns, dass wir uns in diesem Jahr wieder präsentieren durften. Wir sind voll und ganz zufrieden«, sagte Geschäftsleiter Daniel Lücke mit Blick auf die Umsätze.

KÖ-13-Chef Mario Voss sprach von einer »ganz ausgezeichneten« Libori-Woche. »Es war prima, besser konnte es nicht laufen«, stellte der Gastronom fest.

Besucher

Gute Stimmung herrschte auf der Festmeile bis zum letzten Libori-Tag, der vor allem den Familien vorbehalten war. Caroline und Stefan Madey aus Paderborn bummelten mit ihren Kindern Josefine und Jonathan über den Rummel. Sie lobten die familiäre Atmosphäre und die vielen Attraktionen. »Fliegender Teppich« und »Superhopser« standen dabei ganz oben. »Wir waren mehrfach hier. Das war eine ganz tolle Woche«, meinte Verena Kirchhoff aus Bad Lippspringe am Sonntag rückblickend, als sie mit ihrem Mann Matthias und Tochter Lea unterwegs war. Mit dabei: Freunde aus München, Saarland und Braunschweig. Auch die Gäste waren angetan von dem Volksfest. »Traumhaft schön!«, lautete das Fazit.

Ehrenamtliche

Von jeher ist die Libori-Woche für die vielen Ehrenamtlichen eine Gelegenheit, sich für die gute Sache einzusetzen. Dazu gehört unter anderem seit Jahren der Lions-Club Paderborn, der wieder Lose für die Tombola verkaufte. Zu gewinnen gab es Preise im Gesamtwert von 28.000 Euro. »Den Erlös erhält die Aktion Sterntaler«, sagte Präsident Karl Auffenberg, der von einem rund 20-köpfigen Team unterstützt wurde. Am Ende des Tages waren auch hier nur zufriedene Gesichter zu sehen. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6828510?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F6802957%2F