Unangenehme Gegner in der ersten Runde der GWO
Neun Deutsche schlagen im Hauptfeld auf

Halle (WB/tip). Neun deutsche Tennisprofis schlagen von Montag an im Hauptfeld der 26. Gerry Weber Open auf. Ihnen allen stehen in der ersten Runde unangenehme Gegner gegenüber. Das ergab die öffentliche Auslosung, die der Münchener Peter Gojowczyk und Turnierdirektor Ralf Weber auf der Showbühne vornahmen.

Sonntag, 17.06.2018, 19:18 Uhr aktualisiert: 17.06.2018, 19:20 Uhr
Alexander Zverev. Foto: dpa
Alexander Zverev. Foto: dpa

Einen Angstgegner zogen sie für die deutsche Nummer eins aus der Lostrommel. Der Weltranglistendritte Alexander Zverev, der in Halle an Nummer zwei gesetzt ist und deshalb erst im Finale auf Roger Federer treffen kann, trifft zunächst auf Borna Coric (Kroatien). Gegen die aktuelle Nummer 36 der Tenniswelt hat der 21 Jahre alte Hamburger bislang zwei von drei Vergleichen verloren.

Der sechsfache Halle-Halbfinalist Philipp Kohlschreiber spielt gegen den formstarken Ungarn Marton Fucsovics. Mischa Zverev muss sich mit dem Vorjahreshalbfinalisten Karen Khachanov (Russland) auseinandersetzen. Lokalmatador Jan-Lennard Struff, der in Halle bislang nie über die erste Runde hinauskam, ist gegen den an Vier gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut gefordert.

Oldie Florian Mayer, der 2016 das Turnier gewann und nach dieser Saison seine Karriere beendet, bekommt es mit Richard Gasquet (Frankreich) zu tun. Sich selbst bescherte Peter Gojowczyk, der abwechselnd mit dem Turnierdirektor die Lose zog, ein deutsches Duell. Der Münchener trifft auf den 17-jährigen Rudi Molleker, der eine von drei Wild Cards erhielt. Als neunter Deutscher schaffte Matthias Bachinger (Dachau) über die Qualifikation den Sprung ins Hauptfeld. Er besiegte gestern den Usbeken Denis Istomin 7:5, 6:2 und trifft nun auf Kei Nishikori (Japan). Yannick Maden (Stuttgart) verlor sein Qualifikationsendspiel gegen Lukas Lacko (Slowakei) 2:6, 3:6.

Roger Federer bekommt es in der ersten Runde mit dem Weltranglisten-70. Aljaz Bedene (Slowenien) zu tun. »Es ist kein einfaches, aber ein machbares Los für Roger«, sagte Weber.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5828449?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F4160808%2F5876620%2F5766045%2F5766053%2F
Grenzwert bei Corona-Neuinfektionen pro Woche überschritten
Ein Helfer der Johanniter hält im Corona Testzentrum am Flughafen Hannover ein Teststäbchen.
Nachrichten-Ticker