Kroate gewinnt Finale von Halle gegen Roger Federer 6:2, 3:6, 7:6 (8:6)
Coric gewinnt Gerry Weber Open

Halle (WB/ts). Borna Coric hat die Gerry Weber Open 2018 gewonnen: Der Kroate setzte sich im Endspiel von Halle mit 6:2, 3:6, 7:6 (8:6) gegen den Weltranglisten-Ersten Roger Federer durch.

Sonntag, 24.06.2018, 15:22 Uhr aktualisiert: 24.06.2018, 17:56 Uhr
Der Sieger der Gerry Weber Open 2018: Borna Coric freut sich. Foto: Thomas F. Starke
Der Sieger der Gerry Weber Open 2018: Borna Coric freut sich. Foto: Thomas F. Starke

Gerry Weber Open - Das Finale am Sonntag

1/20
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke
  • Foto: Thomas F. Starke

Im ersten Satz bringen beide Spieler jeweils ihr Aufschlagspiel durch – 6:6, die Entscheidung fällt im Tie-Break. Dort kommt Coric stark zurück, macht aus einem 4:6 ein 8:6 und sichert sich den ersten Durchgang.

Satz zwei: Der Schweizer meldet sich stark zurück. Nach dem 3:3-Ausgleich durch Coric legt Federer wieder vor und schafft dann das erste Break der Partie zum 5:3. Bei eigenem Aufschlag lässt er nichts mehr anbrennen und gleicht nach Sätzen zum 1:1 aus.

Wer jetzt einen Einbruch des Kroaten erwartet, sieht sich getäuscht. Coric spielt weiter stark auf und schafft selbst sein erstes Break zum 4:2, was er mit dem Spielgewinn zum 5:2 vergoldet.

Nach zwei Stunden und vier Minuten ist es soweit: erster Matchball für den Kroaten – doch Federer kann abwehren. Direkt danach sichert sich Coric den zweiten Matchball – und dieser sitzt, Federer ist geschlagen.

Im Halbfinale hatte sich Federer zu einem 7:6 (7:1), 7:5 gegen den Qualifikanten Dennis Kudla gemüht. Coric hatte in seinem Match von einer Verletzung seines Gegner profitiert: Der Spanier Roberto Bautista Agut musste beim Stand von 3:2 im ersten Satz aufgeben.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5846041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F4160808%2F5876620%2F5766045%2F5766053%2F
Bielefeld steht vor kritischer Inzidenz-Marke
Corona-Reihentests als Folge einer Familienfeier: Die Ergebnisse von 800 Schülern und Lehrern, von denen im Drive-In-Testzentrum Anfang der Woche Abstriche genommen wurden, sollen Donnerstag vorliegen. Derweil weiten sich die Folgen der Feier aus: eine elfte Schule und eine Kita sind jetzt betroffen. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker