SC Paderborn Krösche: „Voll im Soll“

Hat gut lachen: Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche steht vor der besten Saison der Vereinsgeschichte. Foto: imago

Vor einem Jahr und nach zwei Aufstiegen in Folge verließ Paderborns Manager Markus Krösche den SCP und wechselte als Sportdirektor zu RB Leipzig. Am Samstag treffen beide Klubs in Sachsen wieder aufeinander. mehr...

Sebastian Schonlau (vorn, hier im Luftkampf mit dem damaligen Leipziger Stefan Ilsanker) wird am Samstag wohl ausfallen. Foto: dpa

SC Paderborn SCP bangt vor dem Spiel in Leipzig um Schonlau und Holtmann

Fünf Spieltage vor Schluss wird die Liste der Ausfälle bei Bundesliga-Schlusslicht SC Paderborn länger. Vor dem Gastspiel bei RB Leipzig am Samstag bangt Trainer Steffen Baumgart um Gerrit Holtmann und Sebastian Schonlau. mehr...


Paderborns Ex-Manager Martin Przondziono geht nun juristisch gegen die fristlose Kündigung vor. Foto: Oliver Schwabe

SC Paderborn Przondziono klagt gegen Kündigung

Die Nachricht kommt nicht überraschend: Ex-Manager Martin Przondziono hat vor dem Paderborner Arbeitsgericht Kündigungsschutzklage erhoben. Die Klage wurde mittlerweile auch dem Bundesligisten SC Paderborn zugestellt. mehr...


Fabian Wohlgemuth, der neue Geschäftsführer Sport des SC Paderborn 07, hat die ersten beiden Neuverpflichtungen unter Dach und Fach gebracht. Foto: Jörn Hannemann

SC Paderborn 07 Steinwender stürmt zum SCP

Bundesliga-Schlusslicht SC Paderborn vermeldet nach Torwarttalent Moritz Schulze (19 Jahre/RB Leipzig) den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Angreifer Pascal Steinwender wechselt vom Nord-Regionalligisten VfB Oldenburg zum SCP, bei dem er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. mehr...


Zweikampf vor leeren Rängen: Sebastian Schonlau im Duell mit Dortmunds Dreifach-Torschützen Jadon Sancho Foto: dpa

SC Paderborn Neue Rolle für Sebastian Schonlau

Nach der dritten Gelbsperre für Klaus Gjasula war Paderborns Trainer Steffen Baumgart gegen Dortmund zum Umbau der Defensive gezwungen. Sebastian „Bascho“ Schonlau nahm er aus dem Abwehrzentrum heraus und beorderte den 25-Jährigen ins defensive Mittelfeld. mehr...


Das Bild spricht für sich: Hoch geschlagen und tief getroffen verlässt Kapitän Christian Strohdiek das Spielfeld. Foto: dpa

SC Paderborn Die erste Hälfte macht noch Mut

Wenn am Ende der Saison noch einmal jemand nach Gründen suchen sollte, warum der SC Paderborn in der Bundesliga trotz einiger guter Auftritte letztlich chancenlos war, dann reichen die 90 Minuten am Pfingstsonntag gegen Borussia Dortmund. +++ Mit Kommentar: mehr...


Paderborns Sebastian Vasiliadis (vorn) im Kampf um den Ball mit Dortmunds Raphael Guerreiro. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

SC Paderborn Aua! Der SC Paderborn bekommt von Borussia Dortmund sechs Stück

Eine Halbzeit lang hält der SC Paderborn richtig gut mit, doch später ist das Bundesliga-Schlusslicht gegen Borussia Dortmund chancenlos und wird förmlich überrollt. Am Ende steht ein 1:6. mehr...


Steffen Baumgart, Trainer des SC Paderborn. Foto: Jörn Hannemann

SC Paderborn Baumgart gibt weiter Vollgas

Der SC Paderborn wird nach Lage der Dinge sein Saisonziel verfehlen, an seiner Herangehensweise ändert sich für Trainer Steffen Baumgart nichts. mehr...


Momente, die unvergessen bleiben: Nach seinem zweiten Tor gegen den BVB hätte Streli Mamba gerne die ganze Welt umarmt. Foto: dpa

SC Paderborn Wenn Träume wahr werden

Es gibt Tage im Leben, die vergisst man nie. Bei Streli Mamba war es ein Freitagabend, als gleich zwei Kindheitsträume in Erfüllung gingen: vor einer großen Kulisse spielen und treffen. Paderborns schnelle Spitze demontierte an diesem 22. November 2019 die Abwehr von Borussia Dortmund sogar zweimal. Am Sonntag (18 Uhr, Sky) gibt es ein Wiedersehen. mehr...


Das passt zur Situation: Die Flugeinlage von Jamilu Colllins über Augsburgs Vargas endet mit einer Bauchlandung. Foto: dpa

SC Paderborn „Ich bin nicht blöd oder naiv“

Auch am Tag nach dem 0:0 beim FC Augsburg dachte Steffen Baumgart nicht eine Sekunde daran, die weiße Fahne als Zeichen für den Verzicht auf künftige Gegenwehr zu hissen und die Saison damit vorzeitig für beendet zu erklären. mehr...


Paderborns seit dem 20. April freigestellter Manager Martin Przondziono bekam jetzt die fristlose Kündigung. Foto: Thomas F. Starke

SC Paderborn Ende ohne Frist

In der schönen, heilen Welt rund um den SC Paderborn gibt es zumindest einen tiefen Riss: Das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga hat seinen seit dem 20. April freigestellten Manager Martin Przondziono fristlos gekündigt. mehr...


Martin Przondziono Foto: Jörn Hannemann

Kommentar zur Trennung des SCP von Martin Przondziono Kein professioneller Abschied

Dass es im Innern Martin Przondzionos brodelte und am Tag danach eine Mischung aus Wut, Frust und tiefer Enttäuschung ausbrach, ist menschlich nachzuvollziehen. Professionell war sein Abschied nicht. mehr...


Augsburgs Marco Richter (rechts) und Klaus Gjasula, der gestern seine 15. Gelbe Karte sah, kämpfen um den Ball. Foto: dpa

SC Paderborn Wieder zu wenig

Drittes Spiel nach dem Neustart der Fußball-Bundesliga, wieder ein Remis: Der SC Paderborn kam gestern Abend beim FC Augsburg nicht über ein 0:0 hinaus. Das ist im Abstiegskampf (viel) zu wenig. mehr...


Roger Schmidt, Trainer von Bayer 04 Leverkusen. Foto: dpa

SC Paderborn „Ich bewundere den SCP“

Das Schlusslicht der Fußball-Bundesliga brennt zwar seit Monaten beim SC Paderborn, die Wertschätzung, die der Aufsteiger aus Ostwestfalen bundesweit genießt, ist aber ungebrochen hoch. mehr...


Streli Mamba. Foto:

SC Paderborn Zweite Spitze: Mamba ist eine Option

Ein, zwei Wechsel hat SCP-Trainer Steffen Baumgart nach eigenen Angaben für das Spiel gegen den FC Augsburg im Kopf, eine Option seien zwei Spitzen. mehr...


Obwohl dem SCP beim Spiel gegen Hoffenheim wieder nur ein Unentschieden gelang, glaubt Trainer Steffen Baumgart weiterhin an seine Mannschaft. Foto: dpa

SC Paderborn „Der Kader mit der geringsten Qualität aber dem größten Herz“

Trainer Steffen Baumgart vom Tabellenletzten SC Paderborn denkt trotz schlechter Ausgangsposition weiterhin nicht an Resignation. Zum Einstieg in die englische Woche treten die SCP-Kicker beim FC Augsburg an. In der Startformation wird es voraussichtlich Änderungen geben. mehr...


Redebedarf: Nach dem 1:1 gegen Hoffenheim diskutieren Steffen Baumgart und Uwe Hünemeier über die 90 Minuten. Foto: dpa

SC Paderborn „Gemischte Gefühle“

Wer 40 Punkte hat, bleibt drin – das sagt zumindest eine der ältesten Bauernregeln der Fußball-Bundesliga. Seit dem 1:1 am Samstag gegen die TSG Hoffenheim ist klar: Schlusslicht SC Paderborn kann diese Marke nicht mehr erreichen. Selbst wenn das Team um Trainer Steffen Baumgart eine Serie startet und die letzten sieben Saisonspiele gewinnen würde. mehr...


Jubel nur noch auf Abstand: Paderborns Torjäger Dennis Srbeny nach dem 1:1-Ausgleich. Foto: dpa

SC Paderborn Srbeny: „Mir fehlt der Jubel“

Es sind diese Momente in einem Spiel, auf die jeder Stürmer lauert. Auch wenn Dennis Srbeny ehrlich zugibt: „Ich versuche immer, die Verteidiger unter Druck zu setzen. Aber dass der Bicakcic mir den Ball so auflegt, das konnte ich nicht ahnen.“ mehr...


SCP-Spieler Klaus Gjasula beim 1:1 gegen Hoffenheim. Foto: Friso Gentsch/dpa

Kommentar zum SC Paderborn Einstellung allein reicht nicht

Auch wenn das mutige Pressing und das schnelle Umschaltspiel zuletzt etwas hakte, so hat der Aufsteiger aus Ostwestfalen längst einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und das nicht nur durch das denkwürdige 3:3 in Dortmund. Daher ist sicher: Wenn es am Ende nicht reicht, lag es nicht an der Einstellung. mehr...


Leopold Zingerle blickt hinter sich. Hoffenheims Robert Skov hat zum 0:1 getroffen. Foto: dpa

SC Paderborn Wieder kein Sieg

Der SC Paderborn verliert im Abstiegskampf weiter an Boden. Gegen die TSG Hoffenheim kam das Schlusslicht nicht über ein 1:1 hinaus. Damit wartet der SCP bereits seit dem 22. Dezember 2019 auf einen Dreier in der Benteler-Arena. mehr...


Taktische Umstellung: Trainer Steffen Baumgart beorderte Außenstürmer Christopher Antwi-Adjei ins Mittelfeld. Foto: Jörn Hannemann

SC Paderborn Das Tor ist zu

90 Treffer in Liga drei, 76 Tore in Liga zwei – Paderborns offensive Wucht ist unter Trainer Steffen Baumgart zu einer Marke geworden. Dass die Ostwestfalen diese Quote nicht auch noch eine Klasse höher werden halten können, war vor der Saison klar. Mit dem Erzielen eigener Treffer tat sich der SCP zuletzt dennoch ungewohnt schwer. mehr...


Sebastian Schonlau, hier im Hinspiel gegen Hoffenheims Jürgen Locadia, ist angeschlagen. Foto: imago

SC Paderborn Baumgart fordert mehr Mut

Steffen Baumgart war am Mittwoch kräftig bemüht, nur nach vorne zu schauen. Aus doppeltem Grund. mehr...


201 - 225 von 2408 Beiträgen