Schulung mit Sprenger
SCP-Profis sind fit für die Medien

Achenkirch (WB/pk). Der SC Paderborn will auf allen Ebenen für die 1. Liga gerüstet sein. Vor, während und nach den Spielen. In Absprache mit der Sportlichen Leitung organisierte Pressesprecher Matthias Hack im Trainingslager erstmals eine Medienschulung. »In der 2. Liga standen wir erstens weniger im Fokus und zweitens waren von den überregionalen Medien immer nur wenige Spieler gefragt. Das wird sich jetzt ändern und wir möchten auch in diesem Bereich den nächsten Schritt gehen«, begründete Hack die Maßnahme.

Montag, 28.07.2014, 18:23 Uhr aktualisiert: 30.07.2014, 18:50 Uhr

Seminarleiter war Christian Sprenger. Der frühere Print-Redakteur und Moderator von »Premiere« schult aktuell unter anderem Sky-Moderatoren wie Esther Sedlaczek und Michael Leopold. Beim SCP gab er zunächst eine theoretische Einleitung, führte anschließend Interviews nach dem Training und beim Test gegen Haifa. Dafür kam extra ein Kamerateam aus München.

Es mussten auch die jungen Kräfte wie Alexander Nübel, Tim Welker und Mirnes Pepic sowie Ersatzkeeper Nico Burchert ran, für einige war es so das erste Mal. »Ich wurde ein bisschen gereizt, aber für mich war das nicht viel anders, als wenn ich mit einem Zeitungsjournalisten spreche. Nur die Kamera macht den Unterschied«, sagte Welker. Sprenger hatte ihn gefragt, ob die 1. Liga nach zwei Kurzeinsätzen in Liga zwei für ihn nicht zu hoch sei. »Tim hat das souverän und ruhig gelöst«, lobte Hack den Youngster.

Eine besondere Aufgabe bekam Jens Wemmer, er musste ein Interview auf englisch führen. Vor allem sollen Drucksituationen nachgestellt werden, damit die Profis im Ernstfall damit umgehen können. »In erster Linie ist entscheidend, dass die Spieler in die Kamera gucken«, so Sprenger. Alles in allem waren vor den finalen Einzelgesprächen und der Abschlussveranstaltung gestern Abend alle zufrieden. »Wir haben genau das erreicht, was wir wollten«, sagte Hack. Sprenger erklärte: »Alle haben sich sehr gut präsentiert, mit sämtlichen Stärken und Schwächen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2646062?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Bäume in der Oberleitung: Bahnstrecke zwischen Hannover und Bielefeld zwischenzeitlich gesperrt
Symbolbild. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Nachrichten-Ticker