>

Mi., 06.08.2014

Tickets für SCP-Auswärtsspiele und Pokalpartie – Mitglieder haben Vorkaufsrecht für HSV-Spiel Startschuss für den Vorverkauf

Der Vorverkauf beim SCP läuft: Tickets für die ersten Auswärtsspiele und für die Pokalpartie gibt es ab sofort.

Der Vorverkauf beim SCP läuft: Tickets für die ersten Auswärtsspiele und für die Pokalpartie gibt es ab sofort. Foto: Jörn Hannemann

Paderborn (WB). Der SC Paderborn hat den Startschuss für den Vorverkauf gegeben: Ab sofort sind Tickets für die ersten Auswärtsspiele der Hinrunde und für die Pokalpartie bei RB Leipzig erhältlich.

Die Karten sind im Onlineshop und im SCP-Shop in der Benteler-Arena erhältlich. Die Fans können zwischen den Preiskategorien in den einzelnen Stadien wählen. Die Zuteilung erfolgt nach Verfügbarkeit. Auch wenn eine platzgenaue Buchung nicht möglich ist, werden mehrere Karten immer zusammenhängend vergeben.

Mitglieder haben ein exklusives Vorkaufsrecht für das Spiel gegen den Hamburger SV. Dieser Vorverkauf läuft von Mittwoch, 6. August, um 10 Uhr bis Sonntag, 10. August. Pro Mitglied sind maximal fünf Karten verfügbar. Der freie Verkauf startet am 11. August.

Für den Verkauf erhebt der SCP eine Servicegebühr von 10 Prozent des Kartenpreises pro Karte. Die Versand- und Bearbeitungsgebühr beträgt pro Bestellung einmalig 5 Euro.

Kommentare

mal sehen

Ob Leipzig auch von den SCP-Fans boykottiert werden wird, ist abzuwarten. Bei den Fanbussen vom Verein scheint die Nachfrage ok zu sein. Und ich denke an eine Fahrt mit meinem PKW. Die Gebühren sind irreführend, da 1-2 € VVK-Gebühr - also etwa 10% - Usus sind. Und eine Versandpauschale für bis zu 5 Karten von 5 Euro inkl. Bearbeitung und Porto ist ebenfalls normal.

Was jetzt aber inzwischen jeder SCP-Fan merkt, ist, dass die Propaganda der letzten Wochen falsch war, denn die teuersten Karten hat der HSV. Dort kostet die günstigste Karte für uns 18,-€. Und wir sind sicher nicht beim HSV als Verein mit Top-Zuschlag gelistet!

Ich hoffe nur, dass wir nicht ausgerechnet dieses Jahr ein Pokal-Heimspiel - und das auf einem Dienstag - bekommen werden. Ich will Ende Oktober noch mal Urlaub machen und käme dienstags zurück. Die Chance in Leipzig zu bestehen sehe ich bei 50%, da die mit ähnlichem Etat ein Heimspiel haben. Die Chance auf ein Heimspiel in Runde 2 läge bei unter 50%, da sicher noch Drittligisten übrig sein werden. Und eine weitere 50%-Chance hat man auf ein Spiel am Dienstag oder Mittwoch. Also liegt meine Chance, in Urlaub zu können, bei etwa 90%.

Sicher verzichte ich für ein Zweitrunden-Heimspiel gerne auf meinen Urlaub, aber in diesem Jahr wäre die Konzentration auf die Liga vielleicht besser, zumal die Einnahmen bis zum Halbfinale für einen Erstligsiten vergleichsweise "unerheblich" sind...


Was im Übrigen die Umstrukturierung in der Führung betrifft, so ist das der logische Schritt: die Aufgaben werden mehr, das Personal wegen der Auflagen auch. Pressearbeit und Sponsoren nehmen zu. Da macht es Sinn, dass Herr Born den kompletten sportlichen Bereich abdeckt und Herr Hornberger den gewachsenen Rest. Herr Born seinerseits ist derweil schließlich durch den neuen Spielerbeobachter entlastet worden.

Mehr Personal insgesamt erhöht sicher die Personalkosten. Und dass Gehälter im Profisport erfolgsabhängig sind, ist sicher so aber vor allem ist es richtig. Man würde ja auch bei einem Abstieg umgekehrt Kosten senken wollen. Das ist sicher keine Einbahnstraße.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2658490?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F