Erster SCP-Bundesliga-Treffer durch Kachunga
»Das ist etwas ganz Besonderes«

Paderborn (WB). Es wäre ein Sieg für die Geschichtsbücher gewesen, so aber war es zumindest ein historisches Tor in einem historischen Spiel. Elias Kachunga (22) erzielte das erste Tor für den SC Paderborn in der 1. Liga. Mit ihm sprach Peter Klute.

Montag, 25.08.2014, 15:05 Uhr aktualisiert: 25.08.2014, 15:09 Uhr
Erster SCP-Bundesliga-Treffer durch Kachunga : »Das ist etwas ganz Besonderes«
Elias Kachunga (Mitte) und sein Jubellauf nach dem Treffer zum 1:1. Foto: Stefan Hörttrich

Herr Kachunga, was bedeutet Ihnen dieser Treffer?

Elias Kachunga: Er ist auf jeden Fall etwas ganz Besonderes. Es war ja auch mein erstes Bundesligator.

Dass sie mit einem Salutieren ins Publikum bejubelt haben. Wem galt das?

Kachunga: Es war ein Spaß für meine Familie auf der Tribüne.

Wie bitter fühlt es sich an, den Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben zu haben?

Kachunga: Sehr bitter, denn wir wollten die drei Punkte und waren ganz nah dran. Wir haben es als Mannschaft super gemacht, mit den Fans Gas gegeben und allen Kritikern, die sich im Vorfeld etwas lustig über uns gemacht haben, bewiesen, dass wir nicht ohne Grund aufgestiegen sind.

Das Spiel endete mit einem Schock und noch bevor es begonnen hatte, gab es die erste Aufregung. Sie verletzten den für die Anfangself vorgesehenen Mahir Saglik beim Aufwärmen, Saglik konnte daraufhin nicht spielen. Wie ist das passiert?

Kachunga: Ich habe das gar nicht richtig bemerkt, aber ich habe Mahir wohl mit meinem Knie an der Wade getroffen. Das tut mir sehr leid und ich hoffe, dass er schnell wieder gesund wird.

Auch Sie waren angeschlagen und fehlten beim Pokal in Leipzig. Wann wussten Sie, dass Sie auflaufen?

Kachunga: Der Trainer hat es mir am Samstag gesagt. Es fehlen noch ein paar Prozent, aber ich bin froh, dass ich der Mannschaft schon wieder helfen konnte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2694589?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Schleusener rettet Nürnberg vor dem Abstieg - Oral: «brutal»
Das Team des 1. FC Nürnberg jubelt über den erlösenden Treffer zum 3:1.
Nachrichten-Ticker