Pünktliche Landung auf dem Flughafen in Büren – Anhänger empfangen Münchner Team am Hotel
Bayerns Fußballstars gut angekommen

Paderborn (WB). Es ist für viele das Spiel des Jahres: Die Fußballfans in Ostwestfalen-Lippe freuen sich auf das Bundesliga-Heimspiel des SC Paderborn gegen den FC Bayern München am Samstag um 15.30 Uhr in Paderborn. Am Freitagabend landete das Flugzeug mit den Bayern-Stars auf dem Paderborner Flughafen.

Freitag, 20.02.2015, 20:03 Uhr aktualisiert: 21.02.2015, 08:34 Uhr
Pünktliche Landung auf dem Flughafen in Büren – Anhänger empfangen Münchner Team am Hotel : Bayerns Fußballstars gut angekommen
Trainer Pep Guardiola (links) und Sportdirektor Matthias Sammer verlassen den Flieger. Foto: Jörn Hannemann

Der deutsche Fußballrekordmeister wurde am Flughafen von mehreren Hundert Fans erwartet. Einige von ihnen waren schon mittags zum Airport gekommen.

FC Bayern kommt nach Paderborn

1/26
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann

Der Pivatjet der Bayern, eine »Canada 900«, setzte pünktlich und wie geplant um 17.55 Uhr auf dem Flugfeld in Büren-Ahden auf. Von dort aus wurden Neuer, Robben, Götze und Co. mit zwei Bussen zum Paderborner Innenstadthotel Arosa gebracht. Dort ist für das Meisterteam eine eingene Etage reserviert worden.

Fans am Flughafen hatten wenig Möglichkeiten, mit ihren Stars in Kontakt zu treten. Einen besseren Standort hatten sich die 500 Fans ausgesucht, die zum Hotel Arosa gekommen waren. Manche hatten Glück und erhielten eines der begehrten Autogramme, ehe die Bayern im Foyer verschwanden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3090045?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F
Es bleibt bei lebenslang
Lachend heben Jörg W. (rechts) und Kevin R. ein Grab für ihre Opfer aus und fotografieren sich dabei. Polizisten fanden die Bilder auf Handys. Foto:
Nachrichten-Ticker