>

Fr., 15.05.2015

Schalke ist kein Thema Paderborn will locker bleiben

SCP-Trainer André Breitenreiter vertraut der Stärke seines Teams.

SCP-Trainer André Breitenreiter vertraut der Stärke seines Teams. Foto: dpa

Paderborn (WB/MR). Suspendierungen und Stimmungsboykott  »auf Schalke«, Gute-Laune-Training beim SC Paderborn: Wenige Tage vor dem Westfalenderby zwischen  Schalke 04 und dem SC Paderborn (Samstag, 15.30 Uhr) könnte   die Gemütslage kaum unterschiedlicher sein.

»Wir sind total fokussiert  und die Anspannung steigt jeden Tag. Aber wir dürfen  nicht unsere Lockerheit verlieren und  auch das Lachen beim Training nicht vergessen«, ist Kapitän Uwe Hünemeier  überzeugt, die richtige Mischung gefunden zu haben.

Mit den angeschlagenen Gastgebern will sich beim Neuling niemand näher beschäftigen. »Die haben ihre Probleme, sagt Hünemeier kurz und knapp. »Schalke hat nicht den besten Lauf«, lässt  sich auch Manager Michael Born nicht mehr entlocken. Cheftrainer  André Breitenreiter hat sich für die letzten Tage vor dem ersten Finale diese Marschroute zurechtgelegt: »Wir nehmen die Nachrichten über  Schalke   zur Kenntnis und analysieren die. Aber sie  dürfen uns nicht weiter tangieren.«

Der 41-Jährige versucht vielmehr, die Qualitäten seiner Mannschaft herauszustellen. Sie sei mental stark, sie habe das nötige fußballerische Können und alles  nach wie vor  in eigener Hand. Soll heißen: Solange Paderborn dreifach punktet, kann der Rest machen, was er will. Am SCP führt auf dem Weg zum  Klassenziel kein Weg vorbei. Sieg  auf Schalke und drei weitere Zähler im finalen Heimspiel gegen den VfB Stuttgart seien   bei der aktuellen Verfassung der Klubs auch kein Hexenwerk, auf »Augenhöhe« sieht Breitenreiter seine Elf – bei aller eigenen Wertschätzung – aber nun doch nicht: »Schalke hat Champions League gespielt und   eine ähnlich hohe Qualität in der Mannschaft  wie der VfL Wolfsburg.«

Gegen den Pokalfinalisten war der SCP beim 1:3 am  Sonntag   nahezu chancenlos, gegen Schalke erhofft sich Breitenreiter etwas mehr: »Sie rufen im Moment nicht  ihre Klasse ab.« Ähnlich schätzt Hünemeier  die  Situation ein: »Wir haben einen klaren Plan, sind sehr gut vorbereitet und schauen nur auf uns.« Alles andere kann der SCP ohnehin nicht beeinflussen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3255290?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198358%2F